Entwicklung, CMS und Design gesponsort von:

TIASmedia und
Burkhardt & Partner

Sächsische Zeitung/Regionalteil Pirna 15.12.2014 (zu sehen vom SV-Pesterwitz: Paul (MVP), Joshi und hinten Maxim (Kapitän)
Sächsische Zeitung/Regionalteil Pirna 15.12.2014 (zu sehen vom SV-Pesterwitz: Paul (MVP), Joshi und hinten Maxim (Kapitän)
Datum Event Ort Wer
Keine Termine vorhanden.
Das erste Mal in der Geschichte des SV Pesterwitz - Hallenkreismeister!
Das erste Mal in der Geschichte des SV Pesterwitz - Hallenkreismeister! "Hallen-Kreismeister 2014" ist der SV Pesterwitz mit seiner G-Jugend! Der absolute Wahnsinn! Hintere Reihe (Trainer): Torsten Rönsch, Kay Schütz, Steffen Schütz (Cheftrainer) und Thomas Hesse; Mittlere Reihe: Jonas, Joshi, Kenny, Dario, Ricky, Roger; Untere Reihe: Tim, Maxim (Kapitän) und Paul (MVP - wertvollster Spieler des Turniers); An dem Tag nicht dabei, aber sonst stets für das Team vor Ort: Hugo, Gustav, Pepe und Tristan. Bild: © Marko Förster

BESONDERE SPIELBERICHTE


- Hallenkreismeister 2014 ist die G-Jugend des SV Pesterwitz! -

Der Star ist die Mannschaft!

Emotionen pur nach dem Abpfiff, Freude, Stolz, alles ... unglaublich. :-)

Es sollten zwei spannende Wochenenden werden. Das erste Wochenende im Dezember 2014 stand unter dem Motto "Qualifikation für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft". Und so fuhr das gesamte Team nach Pirna. Das Team war gut drauf und durfte sich gleich gegen Kesselsdorf behaupten. Das erste Spiel ist bekanntlich stets schwer, aber am Ende hieß es 2:0 für uns. Die Tore fielen spät, man merkte die Mannschaft musste sich erst in der Halle warm spielen. Das zweite Spiel des Tages gewannen wir auch wieder 2:0. Danach hieß es, "wir brauchen ein Unentschieden", um in die Finalrunde eine Woche später zu ziehen. Aber mit Dohna, einer sehr starken Mannschaft, kam es nun zu einem tollen Duell. Das Spiel sollte alles bieten, was ein Fussballspiel an Dramatik bieten kann. Nach dem Anpfiff ging es auf beiden Seiten hoch und runter. Die besten Chancen hatten wir, aber Dohna musste aus unserem Strafraum stets verdrängt werden. Jonas und Maxim, unsere Abwehrraketen, machten wie immer einen super Job und mit Paul im Mittelfeld konnten unsere Stürmer wieder viele Chancen bekommen. Und da war es endlich! 1:0 für uns. Roger machte die Bude und wie - ein steinstarker Schuss! Nun waren noch gut zwei Minuten zu spielen. Dohna spielte nach vorn, ging im Mittelfeld an uns vorbei und Maxim musste im Laufduell unten klären. Dabei erwischte es sein Knie, es blutete, und er musste ausgewechselt werden. Jonas machte es bei dem folgenden Angriff hinten super und klärte. Jedoch fehlte nun die Stabilität der Abwehr und die Jungs waren wie aufgelöst. Angriff Dohna 1:1. Anpfiff, wieder Angriff Dohna -noch 20 Sekunden zu spielen-, und wieder Tor Dohna 1:2. Abpfiff. Puhhhh ... so ist Fussball. Dohna hatte es am Ende geschickt gemacht. Aber wir hatten noch ein Spiel und hier sollten wir dann wieder in die Siegerspur zurückfinden. Am Ende hieß es 3:0 und mit Hugo, Joshi und Roger gab es ne Menge Bewegung vor dem gegnerischen Strafraum. Dazu wechselten sich an diesem Tag Tristan und Tim im Tor sehr gut ab. Ein Tor bekommen, aber ne Menge Tore geschossen und dazu Tabellenführer, es hatte sich für dieses Wochenende gelohnt nach Prina zu fahren.

Das Finalwochenende war gekommen. Die besten Mannschaften aus dem großen Landkreis kamen nach Pirna. Die Halle war sehr gut gefüllt. Viele Eltern und Freunde der Kinder der jeweiligen Mannschaften waren da und machten richtig Lärm, wenn Ihre Kinder spielten. An dem Wochenende waren für uns Kenny und Ricky wieder dabei. Alle waren fit und es konnte losgehen. Im ersten Spiel ging es gegen Graupa. Wie auch in der Woche zuvor, man merkte, die Jungs waren noch etwas passiv. Die Ordnung war noch nicht richtig da und die Aufregung stand den Kleinen noch im Gesicht. Einer sollte uns dann aber erlösen, unser Paul, der später noch zu Größerem berufen wurde :-). Sein Fernschuss markierte das 1:0 und der Pesterwitzer Fanblock tobte vor Freude. Kurze Zeit später fiel das 2:0. Roger, unser Sturmtank, netzte ein. Endstand. Im zweiten Spiel war die Handbremse bei uns im Team ziemlich angezogen. Es endete 0:0. Die Jungs spielten gut, aber der Gegner machte auch einen guten Job, so dass die Abwehr und Tim gut zu tun bekamen. Man muss aber auch sagen, wir hatten viele Chancen, aber ein Tor wollte nicht fallen. Im dritten Spiel ging es gegen Pirna-Copitz und man konnte sagen, wir hatten ein Auswärtsspiel :-). Die Halle tobte natürlich für Pirna, aber Pesterwitz mag diesen Gegenwind. Ein tolles Spiel sollte es werden. Es ging los. Joshi machte für uns ziemlich Druck nach vorn und konnte mit Roger einige Chancen erspielen. Maxim und Jonas mussten sich hinten sehr konzentrieren, da Pirna-Copitz einen super Angriff hatte. Paul wirbelte im Mittelfeld, gleichwohl er doch etwas defensiv arbeiten musste. Und er sollte es auch sein, der das erste Tor für uns machte. 1:0. Wir wechselten dann. Dario kam für Joshi. Pirna setzte nun alles auf eine Karte und spielte starkt nach vorn. So kam es dann, dass wir ein Gegentor bekamen. 1:1. Die Zeit wurde knapper und es waren noch gut zwei Minuten zu spielen. Wir wollten den Sieg, wir wollten ins Halbfinale. Und das entscheidende Tor sollte kommen! Abschlag Torhüter Pirna, unsere Kleinen erkämpften sich den Ball, Roger zieht ab, der Tormann hält und schießt den Ball zu seinen Vorderleuten ... und dann kam Dario ... er holte sich den Ball, spielt zwei Gegenspieler aus und kickte den Ball irgendwie am Torhüter über die Linie! 2:1 für Pesterwitz! Ruhe in der Halle, aber der Pesterwitzer Fanblock tobte!!!!! 30 Sekunden zu spielen! Währenddessen hatten wir Ricky für Paul eingewechselt! Pirna griff nochmals an. Aber eben unser Ricky läuft parallel zum Gegner, spitzelt den Ball ins Aus und verhindert den letzten gefährlichen Angriff. Abpfiff! Sieg Pesterwitz = Halbfinale. Unsere Helden des Spiels ... Dario und Ricky!!!

Halbfinale. Es ging wieder gegen Dohna. Wie immer ein steinstarker Gegner. Wir mussten aber etwas umstellen, da es Jonas vor dem Spiel nicht so gut ging. In die Abwehr zu Maxim rückte Joshi, der einen super Job machte. Die Aufregung war groß, da Jonas und Maxim ein sehr eingespieltes Abwehrteam sind und kaum Gegentore zulassen. Um es abzukürzen, wir gewannen 2:1. Das Team gewann für Jonas und der gesamte Pesterwitzer Fanblock schrie vor Freude. Kenny spielte sehr stark im Mittelfeld. Dazu fielen die Tore durch Paul und Roger. Alle anderen spielten auch groß auf!

Finale. Um es vorweg zu nehmen ... in diesem Spiel lieferten ALLE eine finale Meisterleistung ab. Auf den Punkt genau spielten sie einen starken Fussball. ... Jonas wollte und konnte wieder spielen! Alle freuten sich! Jonas und Maxim hinten = das passt einfach! Und wir stellten um, taktisch! Wie das Ganze aussah, soll hier nicht beschrieben werden, der Gegner liest mit :-). Die Trainer hatten den Matchplan, er sollte aufgehen. Das Finale lautete wieder Heidenau vs. Pesterwitz! Wieder die starken Heidenauer, wieder im Finale wie beim letzten Turnier! Egal, wer ganz oben stehen will, muss alle schlagen können! Das Spiel begann und unsere Kleinen spielten von Beginn an stark. Ballbesitz, sofort nach vorn, Chancen erarbeiten und Torschuss. Heidenau sollte im Spiel kaum in unserer Hälfte sein. Jonas und Maxim rückten gut nach vorn mit auf und übergaben den Ball direkt zu Paul, Joshi und Roger. Maxim ging häufig mit nach vorn und legte den Ball auf. Jonas war hinten der Fels in der Brandung und lieferte eine Spitzenleistung ab, auch wenn es ihm nicht so gut ging. Aber das merkte man ihm nicht an! Dickes, sehr dickes Lob an Jonas. Als wäre nichts gewesen. Paul machte in diesem Spiel "das Spiel". Er wirbelte, kämpfte, spielte und natürlich schoss unser Paul Steeger, der alte Feger :-), ein Tor. Unglaublich 1:0! Pesterwitz führte und nein, wir stellten uns nicht hinten rein. Weiter ging es nach vorn! Pressing, Pressing, Pressing. 2:0 ... Joshi netzte ein! Der Trainer von Heidenau tobte vor Wut! Sein Team konnte nix machen. Wir waren einfach besser. So zählten alle Pesterwitzer in der Halle die Sekunden runter ... 5, 4, 3, 2, 1 ... Ende! Weltmeister äähhh Hallenkreismeister 2014 :-)!! Unglaubliche Freude, purer endloser Stolz auf unsere Kleinen! Alle lagen sich in den Armen. ... Zur Siegerehrung durfte Maxim als Kapitän den Pokal entgegennehmen. Aber dann kam noch etwas! Bester Spieler des Turniers wurde Paul! Ja, unser Paul! Und das hatte er sich auch m-e-h-r als verdient! Was er besonders im Finale ablieferte, einfach super! Zum Schluss kamen alle Spieler und Trainer vor dem Fanblock zusammen und es gab Laola-Wellen. Was für ein tolles Gefühl für alle. Abgerundet wurde der Sieg mit ner Menge Fotos, auch von der SZ. Am Ende ging es nach dem Umziehen mit allen in die Cafeteria. Dort hieß es dann: "Hoch die Tassen & Gläser". Mit dem Pokal in der Hand verließen dann alle Pirna und fuhren nach Hause ... als "Hallenkreismeister 2014".

Vielen Dank an alle Eltern und Mitgereisten! Ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen! Sport frei!

 

 

2. Platz beim 2. Kreismeisterschafts-Turnier 2014/2015 in Heidenau!

- Wie schafft man es mit 12:0 Toren am Ende doch nicht ganz oben zu stehen? Die Antwort folgt später  :-) -


Bestes Wetter mit strahlendem Sonnenschein lud "12 Mannschaften" zum Heidenauer SV am 8. November 2014 ein. Unsere Kleinen waren hochmotiviert für einen langen Fußballnachmittag, der sich dann bis in die kälteren Abendstunden zog. Mit "Jonas, Tim, Ricky, Kenny, Paul, Roger, Hugo, Gustav, Pepe und Maxim" war der SV Pesterwitz in Heidenau am Start. Das erste Spiel endete 0:0. In diesem Spiel hatten wir gute Torchancen, aber ein Tor wollte nicht fallen. Kurz vor Schluss wurde es nochmals spannend, als der Gegner vor unserem Tim (Torhüter) stand, aber Tim wie ein Großer zum Ball ging und ihn fest hielt. Die folgenden Spiele waren dann torreicher und spielerisch stark von unseren Kleinen. Es hieß jeweils 2:0, 5:0, 3:0 und 2:0 für uns. Die Torschützen: Roger 7 (!), Hugo 1, Pepe 2, Maxim 1 und Paul 1 Tor. Eine reife Abwehrleistung und ne Menge Knipser, die toll spielten. Dazu die Ein- und Auswechslungen, die für viel Belebung und Bewegung sorgten. Somit hieß es, mit 12:0 Toren als Staffelsieger in das Halbfinale zu gehen. Dort wartete mit Pirna ein schwerer Gegner auf uns. Spielerisch waren wir vielleicht etwas besser, aber leider ohne Tor für uns, musste das Spiel erst im Elfmeterschießen entschieden werden. Und dort wartete dann einer auf die gegnerischen Schützen. Unser Tim! Der hielt wie Manuel Neuer in besten Tagen, so dass es am Ende 3:1 n. E. für uns hieß! Finale!

Im Finale kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden besten Staffelmannschaften. Der Heidenauer SV mit 18:1 Toren gegen den SV Pesterwitz mit 12:0 Toren aus der Vorrunde. Heidenau spielte stark am Anfang und ließ uns kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Aber die Defensive stand und ließ auch keine 100%-ige Torchance zu. Mit der Zeit konnten wir uns etwas frei spielen und es ging in die andere Hälfte. Und plötzlich hatten wir eine 100%-ige Torchance. Im Stadion wurde es kurz ganz ruhig, als wir allein auf das Heidenauer Tor zuliefen. Aber es sollte nicht sein ... . Wenig später war Abpfiff und es hieß wieder Elfmeterschießen. Hier lautete es dann aus unserer Sicht 2:3 n. E. und wir mussten uns (leider) geschlagen geben.

Ein ganz großes Lob an unsere Mannschaft, die an diesem Tag unheimlich gekämpft hat, viel lief und auch technisch gut gespielt hat. Und auch ein Dank an alle Eltern, die mitgefiebert haben und da waren!!! Danke!

So schafft man es mit 12:0 Toren eben nicht ganz oben zu stehen :-). Aber, wir üben weiter, damit es für ganz oben klappt!

 

Terminrückblicke - offizielle Kreismeisterschaft

    1. 1. Turnier Kreismeisterschaft am 12. Oktober 2014: 3. Platz beim Turnier in Dohna 
      1. 2. Turnier Kreismeisterschaft am 8. November 2014: 2. Platz beim Turnier in Heidenau 
      1. 3. Turnier Kreismeisterschaft vom 28. März 2015: 3. Platz (A-Mannschaft) und 5. Platz (B-Mannschaft) beim Heimturnier in Pesterwitz 
      2. 4. Turnier Kreismeisterschaft am 3. Mai 2015: 1. Platz beim Turnier in Possendorf 
      3. 5. Turnier Kreismeisterschaft am 30. Mai 2015: 2. Platz beim Turnier in Bannewitz 
      4. 6. Turnier Kreismeisterschaft am 14. Juni 2015: 2. Platz in Struppen
 
HIER geht es zu allen Bildern!

*******************************************************************************************************************************************

SV Pesterwitz e.V.
Otto-Harzer-Str./E.-Hannisch-Str.
01705 Pesterwitz
Registernummer: 34077

IMPRESSUM