Entwicklung, CMS und Design gesponsort von:

TIASmedia und
Burkhardt & Partner

14./15.10.2017

Deutschland-Pokal der Senioren 2017

Quelle: http://www.stv-turnen.de/pdf/1508249136.jpg
Quelle: http://www.stv-turnen.de/pdf/1508249136.jpg

Auch vom SV Pesterwitz waren beim Deutschland-Pokal der Senioren 2 Turner vertreten. Ulrich Tschechke und Reinhard Seifert waren als Starter in der 2. Männermanschaft des Sächsischen Turnverbandes (STV) in der Altersklasse 60+ gemeldet. Sie konnten dieser trotz großer Konkurenz zum 7. Platz verhelfen.

Die erste Mannschaft des STV belegte sogar den 2. Platz.

 

Zum ganzen Artikel geht es hier.

30.09.2017

Drei Kürturnerinnen beim Oschatzer Turnpokal

Am 30.09.2017 fuhren Sarah, Emilia und Anna zusammen mit ihrem Trainer Richardt zum Paul Scholz Pokal nach Oschatz.

Dieser Wettkampf bot eine gute Gelegenheit neue Kürübungen zu zeigen und sein eigenes turnerisches Können unter Beweis zu stellen.

Nach einem guten Auftakt am Stufenbarren von Anna und Sarah, welche die höchsten Wertungen ihrer Leistungsklasse erhielten, ließen die Turnerinnen am Boden ein paar Zehntel gegenüber dem letzten Wettkampf liegen. Emilia und Sarah konnten sich trotzdem über die höchsten Wertungen an diesem Gerät freuen.

Am Sprung bewiesen sie Nervenstärke und erturnten sich gute Wertungen. Hier wurde Sarah mit der zweithöchsten und Emilia mit der vierthöchsten Wertung belohnt. Der Zitterbalken machte seinem Namen alle Ehre. So schwitzten nicht nur die Zuschauer, sondern auch der Trainer. Aber die Mädels behielten die Nerven und Sarah konnte sich über die höchste Wertung von 12,65 Punkten freuen.

Sarah wurde die neue Oschatzer Pokalsiegerin, Emilia konnte sich über einen tollen 5.Platz freuen und Anna über einen guten 9.Platz.

Toll gemacht. Herzlichen Glückwunsch!

 

16.09.2017

Unsere "Großen" in der Erfolgsspur - Bezirksmeisterinnen kommen aus Pesterwitz

Am 16.09.2017 fanden beim Dresdner Sportclub die Bezirksmeisterschaften statt. Unsere Turnerinnen Cecile, Caroline, Neela und Luisa hatten sich auf direktem Weg beim Basaltuspokal für die Meisterschaft qualifiziert.

Der Wettkampf wurde in der Trainingshalle der Dresdener Leistungsturner ausgetragen. Umso mehr freuten sich die jungen Frauen auf diesen Wettkampf, denn in diese Halle kann man nicht so einfach mal reinspazieren und losturnen.

Nach einem guten Start am Sprung und Stufenbarren, sowie soliden geturnten Küren am Balken und Boden war die Spannung auf die Auswertung groß.

Als alle anderen 7 Mannschaften aufgerufen wurden und klar war, dass unsere Turnerinnen Bezirksmeisterinnen und somit die beste Mannschaft ihrer Leistungsklasse sind war der Jubel riesig. Die kleine anwesende Fangemeinde brachte die Halle zum Kochen!

Herzlichen Glückwunsch und nun mit Vollgas in die LK3!!

 

01/02.09.17

Kreismeisterschaften Mannschaft weiblich 2017 in Pesterwitz

Am 01.09. und 02.09.17 kamen die besten Turnerinnen unseres des Kreises zusammen, um mit ihren Mannschaften einen der begehrten Startplätze für die Turnbezirksmeisterschaft zu erturnen.

 

Am Freitagabend wurde in Stolpen um den Basaltuspokal geturnt.

Nach einem langen anstrengenden Abend, konnten sich unsere „großen“ LK4 Turnerinnen gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und gewannen zum ersten Mal den Pokal.

 

Gleich am nächsten ging es für die Mädels als Kampfrichter oder am Buffett weiter, denn die Kreismeisterschaften für die jüngeren Turnerinnen wurden in unserer Halle ausgetragen.

Im 1.Durchgang gingen die Mädchen der AK6/7 an den Start. Cellina, Finja, Nia und Alina erturnen sich einen tollen 3.Platz.

 

 

Riesig war auch die Freude in der AK 8/9.

Bei einem großen Starterfeld von 9 Mannschaften erturnte sich die 1.Mannschaft den 2.Platz und die 2. Mannschaft den 6.Platz.

Weiter so Mädels, wir sind stolz auf euch! 

Genauso sollte es nun im 2.Durchgang weitergehen. Frisch gestärkt am Buffett welches von den Eltern und unsere gute Seele Christa zubereitet wurde, traten die Mädchen der AK 10/11 und AK12/13 LK4 an.

Die Turnerinnen der AK 10/11 Louise, Amelie, Alexandra, Frieda und Sarah turnten ihren bisher besten Wettkampf und konnten sich mit 4 Punkten Vorsprung den Sieg und damit die direkte Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft sichern.

In der AK 13 gingen Emilia, Anna, Julia W. und Julia P. an den Start. Sie zeigten sehr schöne Balken und Bodenküren und freuten sich riesig über die erturnte Bronzemedaille.

Alle Mannschaften unseres Vereines konnten sich über eine Qualifizierung zur Bezirksmeisterschaft freuen. Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen, welche unseren Verein in diesem Jahr so super vertreten haben. 

 

03.06.2017 - 10.06.2017

Internationales Deutsches Turnfest Berlin

Am Samstag, den 3.6.2017, hieß es für die Berlinfahrer des SV Pesterwitz früh aufstehen, denn der Tag würde noch lang werden. Nachdem wir 10 Uhr mit dem Flixbus los fuhren erreichten wir gegen 14 Uhr endlich die Schule, welche für die nächsten Tage unsere Unterkunft sein würde. Ein paar Stunden später hieß es bereits wieder "Los geht´s!", denn der Festumzug mit anschließender Eröffnungsfeier des Internationalen Deutschen Turnfests stand auf dem Plan. Somit hatten wir einen ersten sehr schönen Abend und konnten die folgenden Tage kaum abwarten.

 

Am Sonntag hieß es bereits wieder früh aufstehen, da das Frühstück nur bis um 9 offen war und auch die ersten Mädels in der Berliner Messe zeigen durften, was sie drauf haben.

Nachdem sie nun erfolgreich selber geturnt hatten durften sich die Mädels bei den Deutschen Meisterschaften in der Max-Schmeling-Halle anschauen, wo hin es noch gehen könnte.

Quelle: Deutsche Turnerjugend
Quelle: Deutsche Turnerjugend

Einige hatten sogar das Glück und konnten ein Autogramm von Fabian Hambüchen ergattern.

 

Auch dieser Abend sollte nicht weniger spektakulär werden, denn die Deutsche Turnerjugend hatte eine Party am Start und auch die Turnfestgala durfte den SV Pesterwitz begrüßen.

 

Der 5.6.2017 war der Tag der Pokalwettkämpfe für unsere Lk 2 Turner, es wurden aber auch, die unendlich erscheinenden Messehallen erkundet und einige nutzen die Zeit für eine Sightseeing Tour in Berlin.

Der Abend wurde ausnahmsweise sehr entspannt gestaltet, da keine Veranstaltungen anstanden und wir somit in unserer Unterkunft Spiele spielten und quatschten.

 

Am Dienstag durfte ein Großteil der Jungs ihr Können unter Beweis stellen, unsere Abteilungsältesten durften sich mit ihrer Konkurrenz messen und wer nicht mit anfeuern beschäftigt war durchsuchte die Messehallen nach Andenken.

Dieser Abend sollte allen in Erinnerung bleiben, denn es war der Tag der sehnlich erwarteten Stadiongala, welche als das Highlight des Turnfestes gilt. Die von ca. 6000 Mitwirkenden auf die Beine gestellte Show ließ uns vor Begeisterung erstarren und auch wenn wir den Tanz noch nicht ganz in Fleisch und Blut aufgenommen hatten fanden wir immer wieder Freude am Turnfest-Song "Reach for the sky" von Sascha Lien.

 

Am Mittwoch ging es wieder in die Messehallen zum Wahlwettkampf und 13 Uhr musste uns ein Großteil der Teilnehmer von Seiten des SV Pesterwitz verlassen, da die Arbeit und Schule nicht vernachlässigt werden konnten.

Nachdem wir uns von akrobatischen Meisterleistungen begeistern ließen, hieß es nur auch für die letzten "Sport frei" denn die 18-24 jährigen hatten ihren Wahlwettkampf und die Deutschen Seniorenmeisterschaften (30-34 Jahre) standen auf dem Plan. Während einige ihr bestes gaben, aßen andere gemütlich Pizza und ließen den Abend unter Begleitung der Sächsischen Turnerjugend (STJ) bei einer Runde "Riesen-Mensch-Ärger-Dich-Nicht" ausklingen.

 

 

Stadiongala Berlin
Stadiongala Berlin
Messe Berlin Akrobatik
Messe Berlin Akrobatik

Der 8.6.2017, Donnerstag, sollte ein entspannter Tag werden, wobei dies nur heißen soll, dass es kein festes Programm gab. Die Messe bot viele Angebote zum Besichtigen, von A wie Akrobatik über Bouldern und Cyr-Wheel bis hin zu Trampolinturnen. Nachdem wir uns für den Abend gestärkt hatten, ging es in den Sommergarten der Messe und wir suchten uns ein schönes Plätzchen mit unseren Begleitern der STJ. Ein weiteres Highlight stand auf dem Plan, das Konzert von Glasperlenspiel, welches ebenfalls ein wunderschönes Erlebnis für alle war. Auch dieser Abend endete mit einer Runde "Riesen-Mensch-Ärger-Dich-Nicht".

 

Taffi und Berli bei der Kinderturnshow
Taffi und Berli bei der Kinderturnshow

An unserem letzten Tag ging es für die 5 verbliebenen zum Olympiapark, um weitere neue Sportarten kennen zu lernen, wie beispielsweise Faustball, aber auch die Konzentration bei einer Runde Schach zu schulen. Als aktive Juniorteam-Mitglieder der STJ, durften 2 von uns, das Maskottchen der Turnerjugend bei der Kinderturn-Show begleiten. Die 3 anderen konnten die Veranstaltung von den Tribünen aus genießen und sich am Ende über ein Bild mit unserem Turnaffen, Taffi, freuen.

 

Sommergarten Messe Berlin Quelle: Deutsche Turnerjugend
Sommergarten Messe Berlin Quelle: Deutsche Turnerjugend

Am Abend folgte noch die Abschlussfeier im Sommergarten, bei welcher wir uns nicht die gute Laune durch den Regen nehmen ließen. Endlich klappte der Turnfesttanz auch bei allen.

Nach der Abschlussfeier am Freitag hieß es nun am Samstag, den 10.6.2017 auch für die letzten Sachen packen und ab nach Hause.

Es war eine sehr schöne Zeit für alle die dabei waren und wir konnten viele neue Menschen, Sportarten kennen lernen, sowie Erinnerungen schaffen.

08.04.2017

Kreismeisterschaften weiblich in Dürrröhrsdorf

Am 8. April fanden in Dürrröhrsdorf die Kreismeisterschaften im weiblichen Bereich statt. Es kamen wieder zahlreiche Turnerinnen aus verschiedenen Vereinen unseres Turnkreises, um ihr Können zu präsentieren und einen der begehrten Qualifikationsplätze für die Bezirksmeisterschaft zu erturnen.

Im 2.Durchgang traten, in der AK6/7, 13 Mädchen an.

Mit 30 Turnerinnen war das Feld der AK 10/11 sehr groß.

In der AK 14/15 Lk4 turnten 14 Jugendliche um die Medaillen.

Unsere jüngsten Turnerinnen, der AK 6/7, konnten erste Wettkampferfahrungen sammeln. An den vier Geräten zeigten sie voller Stolz, was sie bereits gelernt haben. Vor allem am Reck und Boden erhielten sie hohe Wertungen. So konnte sich vor allem Cellina Brückner über einen 6.Platz freuen.

Die neue Kreismeisterin der AK 10/11 kommt in diesem Jahr aus unserem Verein. Mit 1,6 Punkten vor der Zweitplatzierten, konnte sich Sarah Böhme die Goldmedaille sichern. Mit ihren fast perfekten Übungen am Balken und Sprung erhielt sie hohe Wertungen.

Trotz der starken Konkurrenz, einem strengen Kampfgericht und ein paar Patzern am Balken und Reck zeigten die anderen Turnerinnen dieser Alterklasse solide Übungen. Hier muss noch fleißig und gewissenhaft weiter trainiert werden.

In der AK 14/15, LK4 freuten sich unsere großen Mädchen sehr über ihre Platzierungen. Waren doch zwei von ihnen sehr früh auf den Beinen, um im ersten Durchgang als Kampfrichter tätig zu sein. Keiner stürzte vom Balken und am Boden zeigten sie schöne Kürübungen. Nach nicht ganz so optimalen Sprüngen, zeigten sie am Stufenbarren ihr Können.

Zur Siegerehrung war die Freude riesig, denn Cecile Walther ist die neue Kreismeisterin in dieser Kürklasse. Nina Mahnhardt belegte einen tollen 3.Platz und Luisa Böhme freute sich über einen 4.Platz.

Wir gratulieren allen Turnerinnen zu ihren Platzierungen und den Qualifizierten zur Bezirksmeisterschaft am 29.April in Pirna.
Wir gratulieren allen Turnerinnen zu ihren Platzierungen und den Qualifizierten zur Bezirksmeisterschaft am 29.April in Pirna.

03.12.2016

Erfolgreiches Wochenende beim Possendorfer Weihnachtspokalturnen

Gleich zwei der begehrten Pokale überreichte der in diesem Jahr besonders coole Weihnachtsmann unserer Turnerin Sarah Böhme und unserem Turner Simon Strey. Ebenso erturnten sich Emilia Enew (AK 10/11), Neela Barth (AK 12/13, LK 4) einen fantastischen 2.Platz.

Cecile Walther (AK 12/13, LK 4) sowie Anthony Bälder schafften es ebenfalls aufs Treppchen und belegten den 3. Platz. Amelie Österle und Emil Strauß konnten sich über einen 6. Platz freuen.

05.06.2016

Momi-Sommerturnen - Zu Gast beim SV- Motor Mickten

Einige unserer Turnerinnen traten zum 14. Momi Sommerturnen in der Turnhalle des SV-Motor Mickten an. Für die Altersklasse 8/9 gingen Dana Hamann, Amelie Österle und Sarah Böhme an den Start. Die Altersklasse 10/11 vertraten Louise Schrepfer und Malin Eichorn. Jedes der Mädchen durfte an zwei Geräten ihrer Wahl turnen und so gingen diesmal fast alle mit etwas weniger Aufregung an den Start.

Für Malin war dieser Wettkampf etwas ganz besonderes, da es doch ihr erster großer Wettkampf war. Umso größer war die Freude über ihre super gelungene Bodenübung, mit welcher sie einen guten 6. Platz erreichte. Am Reck turnte sie sogar noch mehr Punkte heraus und sicherte sich einen hervorragenden 5. Platz.

Louise trat am Sprung mit den besten Mädchen ihrer Altersklasse an. Sie zeigte einen tollen Überschlag und erturnte sich den 6. Platz. So konnte sie eine wesentliche Steigerung zum letzten Wettkampf vorzeigen. Am Zitterbalken erturnte sie ebenfalls einen 6. Platz.

Amelie begann ihren Wettkampf am Sprung. Sie zeigte einen schöne Sprungrolle und erturnte sich den 5. Platz. Nachdem sie sich mehr erhoffte ging es zu ihrem Lieblingsgerät, dem Reck. Schon beim Einturnen zeigte sich, dass sie gute Chancen auf einen Podestplatz hatte. Nach einer tollen Übung konnte sie sich über den 3. Platz und die gewonnene Bronzemedaille freuen.

Das erste Gerät für Dana war der Balken. Besonders freuten wir uns, dass sie nicht stürzte. Auch wenn noch an einigen Elementen fleißig geübt werden muss, zeigte sie eine schöne Übung und belegte am Ende den 5. Platz. Am Reck turnte sie ebenfalls sehr solide und konnte sich über Platz 6 freuen.

Sarahs erstes Gerät war der Boden. Hier zeigte sich schnell, dass viele gute Turnerinnen am Start waren. So fehlten zum Schluss nur 0,05 Pkt. zum 3. Platz, genau genommen eine krumme Zehe. Etwas bedrückt musste sie noch zwei Stunden warten bis es zu ihrem Lieblingsgerät, dem Balken ging. Dort zeigte sie eine fast fehlerfreie Übung und wurde mit dem 1. Platz belohnt.

21.5.2016

Bericht über die Landesmeisterschaften 2016 von Cécile Walther

Am Samstag, den 21.5.2016, fanden die Sachsenmeisterschaften in Chemnitz statt. Aus der Lk 4 12/13 traten 18 Turnerinnen, die 6 besten aus jedem Bezirk, an. Der erste Durchgang startete 9 Uhr mit allgemeiner Erwärmung und anschließend wurden die Riegen eingeteilt. Dabei traf ich einige bekannte Gesichter aus unserem Bezirk Dresden. Danach hatten wir Zeit, uns am ersten Gerät, Balken, einzuturnen. Es ging los. Ich war sehr aufgeregt und deshalb sehr froh, als ich die freie Rolle stand. Die Anspannung fiel mit jedem Element und letztendlich turnte ich meine Übung ohne Sturz und erhielt eine 12,65.

Das nächste Gerät war der Boden, mein Lieblingsgerät. Auch diese Übung brachte ich ohne große Wackler über die Bühne und konnte mich über eine 12,30 freuen. Als nächstes musste ich an den Sprung, das Gerät, vor dem ich am meisten Angst hatte. Der erste Wettkampfsprung: Schock! Ich merkte schon im Anlauf, dass es nichts wird und so war es auch, dafür wurde der zweite Sprung super und ich konnte mich mit einer 11,35 zufrieden geben.

Das letzte Gerät war der Stufenbarren, an dem ich eine souveräne Übung turnte und eine 11,95 erhielt.

Nachdem sich alle Turnerinnen auf dem Quadratboden versammelt hatten, begann die Siegerehrung. Ich hoffte auf einen Platz unter den besten zehn. Aber es kam viel besser, ich durfte einen Platz auf dem Treppchen einnehmen, denn ich erturnte mir den 3. Platz.

Nachdem die Siegerehrung vorbei war, wurde ich von meiner Mutti, meinem Opa und meinem Trainer voller Stolz empfangen. Auch die Turnerinnen aus meinem Bezirk beglückwünschten mich herzlich. Es war ein sehr erfolgreicher und gelungener Wettkampf und ich erkämpfte eine Medaille für meinen Verein.

16.4.2016

Kreismeisterschaften 2016 in Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Die diesjährigen Kreismeisterschaften der Mädchen und Frauen wurden vom SV Wesenitztal ausgetragen.

Es traten 23 Mädchen in der AK 6/7 und 31 Mädchen in der AK 8/9 aus 6 verschiedenen Vereinen unseres Turnkreises an.

Die Aufregung bei allen Turnerinnen war groß denn es wurden zum ersten Mal die neuen Pflichtübungen bei einem größeren Wettkampf geturnt. Für die kleinsten Mädchen Joline, Sarah und Matilda war es der erste Wettkampf auch für Ruth-Naemi und Dana in der AK 8/9 war dies ein besonderer Tag. Konnten nun alle Kinder zeigen wie gut sie sich in den letzten Wochen vorbereitet haben. Die Anspannung war groß denn die besten Turnerinnen jeder Altersklasse konnte sich für die Bezirksmeisterschaften am 1.Mai in der Margon Arena qualifizieren.

Für die AK 8/9 turnten Alexandra, Johanna, Sarah, Amelie, Ruth-Naemi, Theresa und Dana. Sie begannen am Reck. Alle Mädchen zeigten schöne Reckübungen. Vor allem die Umschwünge klappten gut und besonders Amelies toller Um- und Unterschwung bescherte ihr eine der höchsten Reckwertung aller Turnerinnen.

Weiter ging es zum Balken. Dort staunten nicht nur die Kampfrichter über die hohen Nachstellschritte und teils besser als im Training ausgeführten Hocksprünge. Keines der Kinder stürzte und Sarah behielt nach ihrer verletzten Zehe am Reck die Nerven und zeigte die schönste Balkenübung der gesamten Altersklasse.

Am Boden konnten alle Mädchen beweisen, dass auch sie der teils schweren neuen Pflichtübung gewachsen sind. Hier konnten gute 12er Wertungen erturnt werden. Theresa überraschte mit einer tollen Rolle rückwärts und Johanna zeigte einen tollen Handstützüberschlag. An den Galopp– und Schersprüngen und vor allem an der Sprungrolle muss noch fleißig geübt werden. Sarah erhielt die höchste Tageswertung von 13,20 Punkten.

Das letzte Gerät war der Sprung. Dort zeigte sich leider erst mit den letzten Turnerinnen, dass auch ein Kampfgericht immer fleißig üben muss. Alexandra wurde für einen der besten Sprünge mit einer 13.1 belohnt. Trotzdem konnten alle anderen auf ihre Sprünge stolz sein, denn, auch wenn die Wertungen nicht nach Wunsch ausfielen, konnte jedes Mädchen eine Steigerung zum Training zeigen.

Die Anspannung vor der Siegerehrung war groß. So konnte sich Sarah mit nur 0,1 Pkt. Rückstand zur Siegerin über einen 2. Platz, Amelie knapp dahinter über einen 3. Platz und Johanna über einen 6. Platz freuen. Sarah und Amelie haben sich somit für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.

Unsere jüngsten Mädchen begannen am Sprung. Besonders für die hoch ausgeführten Strecksprünge und lang gestreckten Beine erhielten die Mädchen großes Lob.

Am zweiten Gerät, dem Reck, war nun Muskelkraft gefragt. Während Marlene, Sarah und Matilde ohne Probleme den geforderten Klimmzug zeigten, kämpften Johanne und Joline. Sie müssen noch fleißig weiter üben. Vielleicht können sie demnächst ihrem Papa was vormachen.

Weiter ging es zum Balken. Jolines hoher Strecksprung freute nicht nur die Trainerin auch wenn sie vom Balken ging. Die anderen Turnerinnen zeigten schöne Übungen. Aber es zeigte sich, dass auch die anderen Vereine so ihre Probleme mit der neuen Pflichtübung hatten.

Am letzten Gerät, dem Boden, war Dehnfähigkeit gefragt. Das konnte Johanne am besten und wurde mit einer guten Wertung belohnt.

Nach einer kurzen Pause war es soweit für die Siegerehrung. Unsere Johanne belegte den 6. Platz. Alle anderen können sich auch über ihre Ergebnisse freuen und müssen noch weiter fleißig weiter üben. Herzlichen Glückwunsch.

5.12.2015

Pesterwitzer Turnerinnen holen zwei Weihnachtspokale in Possendorf

In heller Aufregung und diesmal so ganz ohne Schnee folgten wir den Fahrradspuren des Weihnachtsmannes nach Possendorf. In der gut gefüllten Halle trafen sich 98 Mädchen von 5 bis 13 Jahren um die begehrten Pokale zu erturnen. So waren die Erwartungen groß und die vielen anstrengenden Trainingsstunden sollten auch gleich im 1.Durchgang belohnt werden.

Bei den Jüngsten AK 6/7 wurde Henni Louise Mehner die diesjährige Weihnachtspokalsiegerin.

Neela Barth wurde Weihnachtspokalsiegerin in der AK 10/11 und für ihre Trainerin war das eine tolle vorgezogene Nikolausüberraschung. Neela belohnte sich damit für ein tolles Turnjahr und im nächsten Jahr wünschen wir ihr weiterhin viele Erfolge in der Kürklasse.

Weitere gute Platzierungen:

AK 6/7 (17 Mädchen):

Marlene Golbs 9. Platz

Paula Staubach 10. Platz

Dana Hamann 11. Platz

Johanne Staubach 14. Platz

 

AK 10/11 (27 Mädchen):

Julia Weidauer 7. Platz

Helene Strey 9. Platz

Helen Springer 13. Platz

Emilia Enew 16. Platz

Julia Poppe 24. Platz

 

In der LK4 belegte Nina Mahnhardt den 3. und Cecile Walther den 6. Platz.
In der LK4 belegte Nina Mahnhardt den 3. und Cecile Walther den 6. Platz.

In der Altersklasse 8/9 traten 30 Mädchen an. Trotz der starken Konkurenz aus dem Dresdener, Zwickauer und dem eigenen Turnkreis konnten unsere Turnerinnen tolle Erfolge feiern. Auch wenn es mit nur 0,30 Punkten nicht ganz auf's Treppchen reichte, belegte Sarah Böhme einen tollen 6. Platz.

Die Wertungen waren vor allem am Reck und Balken besonders streng. Doch mit gleich drei 9er Wertungen am Boden konnten die Mädchen mehr als zufrieden sein. Somit sind in der Gesamtwertung 4 von unseren 6 Mädchen unter den besten 10 Turnerinnen.

Weitere tolle Platzierungen in AK 8/9 (30 Mädchen):

Frieda Müller 7. Platz

Olivia Kotzsch 9. Platz

Alexandra Bauer 10. Platz

Louise Schrepfer 14. Platz

Amelie Österle 18. Platz

 

13./14.06.2015

Gute Erfolge bei den Kinder-, Jugendspielen

Die Aufregung war groß, denn die diesjährigen Kinder ,- und Jugendspiele wurden in unserer kleinen Turnhalle durchgeführt. 160 Mädchen aus 8 verschiedenen Vereinen kamen nach Pesterwitz, um eine oder gleich mehrere Medaillen zu erturnen. Am Samstag stand der Mehrkampf an. Es wurden nicht nur die besten Turnerinnen jeder Altersklasse ermittelt sondern die Mädchen konnten sich für die Einzelgeräte am Sonntag qualifizieren. So war die Freude groß, dass einige unsere Mädchen sehr gute Erfolge erzielten.

AK 6 Johanne 6. Platz

AK 8 Sarah 1. Platz

AK 9 Frieda 4. Platz

AK 10 Theresa 6. Platz

AK 11 Neela 1. Platz

AK 12 LK4 Cecile 5. Platz

AK 13 LK 4 Nina 4. Platz

AK 16 LK3 Svenja 2. Platz

Nach diesem ersten aufregenden Wettkampftag konnten sich einige Turnerinnen für den Sonntag qualifizieren. Schon früh zeitig ging es nicht nur für unsere Turnerinnen los. Auch den fleißigen Helfern am Buffet, Grill und in der Halle ist es zu verdanken, das es trotz der hohen Temperaturen allen gut ging und so zwei tolle Wettkampftage stattfinden konnten.

Leider hat sich in der kleinsten Altersklasse keine Turnerin qualifiziert. Da muss fleißig weiter trainiert werden um im nächsten Jahr Erfolge feiern zu können. In allen anderen Altersklassen haben sich Turnerinnen qualifiziert. Hervorzuheben sind Neela aus der AK 10/11 und Nina aus der AK12/13 Lk4. Sie gingen reichlich vergoldet und versilbert nach Hause.

AK 8/9: Sarah 3.Platz Boden, 5.Platz Reck, 5.Platz Balken, Frieda 3.Platz Sprung, 6.Platz Balken, Louise 3.Platz Sprung, Johanna 5.Platz Reck

AK 10/11: Neela 1.Platz Sprung, 1.Platz Reck, 2.Platz Balken, 3.Platz Boden

AK 12/13 LK4: Nina 1.Platz Sprung, 1.Platz Boden, 2.Platz Balken, Cecile 2.Platz Barren, 4.Platz Boden

Weit gefehlt, wer dachte dass am Sonntag nach dem Gerätefinale der Mädchen unser Wettkampfwochenende zu Ende wäre. Nun waren noch die Jungen dran. Auch diese turnten in unserer Halle die Kinder-, Jugendspiele aus. Also hieß es zur Mittagszeit, schnell Aufräumen, Umräumen, Kaffee und Kuchen für die Zuschauer und Kampfrichter bereitstellen damit sie in Ruhe mit den 46 Jungen miteifern konnten. Auch die Jungen erreichten gute Platzierungen. In den jüngeren Altersklassen muss auch weiterhin hart trainiert werden um im nächsten Jahr etwas bessere Leistungen abrufen zu können. Hervorzuheben sind die sehr guten Platzierungen von Simon und Richard aus der AK 12/13 LK4.

AK 7 Theodor 8. Platz

AK 8 Bruno 9. Platz

AK 10 Emil 4. Platz

AK 11 Elias 4. Platz

AK 12/13 LK4: Simon 1. Platz, Richard 2. Platz

 

Allen Turner-, Turnerinnen herzlichen Glückwunsch und weiter so.

15.03.2015

Elchpokal in Riesa – ein schöner Einstieg ins Wettkampfjahr

Die Mädchen der AK 8/9 traten zum ersten Wettkampf des Jahres beim SV Riesa zum Elchpokal an. 10 Mannschaften mit 40 Mädchen turnten um den begehrten Plüschelch. Für unseren Verein starteten Louise Schrepfer, Felicitas Staubach, Alexandra Bauer und Sarah Böhme.

Schon vorher wussten wir, dass dies einer der am strengsten gewerteten Wettkämpfe ist und jede noch so kleine Unsicherheit, jeder Fehltritt zu Punktabzug führen würde. Dieser Wettkampf ist einer

Bezirksmeisterschaft gleichzusetzen. So begannen die Mädchen am Reck und freuten sich über gute 8er Wertungen und eine 8,8 von Sarah. Am Balken zeigten die Turnerinnen Unsicherheiten. Den strengen Augen der Kampfrichter entging auch nicht der kleinste Wackler. Sarah erturnte die beste Übung mit einer 8,4. Am Boden konnten wir wieder etwas aufholen und die Mädchen zeigten schöne Elemente. Vor allem Louise steigerte sich im Vergleich zu ihrem letzten Wettkampf und wurde mit einer 8,6 belohnt. Am Bock zeigte sich, dass wir noch viel üben müssen. Trotz der sehr niedrigen Wertungen konnte sich Alexandra mit ihrem ersten Sprung in der neuen Altersklasse über eine 8,0 sehr freuen.

Die Mädchen erturnten sich einen hervorragenden 5. Platz.

Im Kreisvergleich sind wir die zweitbeste Mannschaft.

24. Januar 2015

Schöner Saisonstart beim Eiswurmpokal

Die Jungs und Mädels mit dem Eiswurm
Die Jungs und Mädels mit dem Eiswurm

Zum 30. Eiwurmpokal am 24.Januar 2015 trafen sich der junge Turnernachwuchs der AK 6/7 zum ersten Wettkampf des Jahres beim SV Felsenkeller Dresden. Bei den Mädchen traten 12 Vereine mit insgesamt 46 Mädchen an. Bei den Jungen kamen 10 Vereine mit 38 Turnern.

Unsere Mädchen erturnten sich einen tollen 3.Platz mit einer Gesamtwertung von 109,65 Pkt. Damit bewies die Mannschaft im sächsischen Vergleich ihr Können. Außer ein paar kleinen Unsicherheiten am Reck konnten alle Mädchen stolz auf ihre Leistung sein.

Sarah Böhme belegte den 6.Platz , Alexandra Bauer punktgleich mit Johanna Hanebuth den 10.Platz und dicht dahinter Henni Louise Mehner den 13.Platz.

Auch die Jungen turnten gut und über einen 6.Platz mit 99,05 Pkt. konnten auch sie sich freuen. Alexander Leimer belegte den 11. Platz, Anton Hänsgen den 29. Platz, Bruno Winkler 30.Platz und Clemens Friedrich den 32. Platz.

Allen Turnerinnen und Turnern herzlichen Glückwunsch.

 

06. Dezember 2014

Unsere jüngsten Mädels beim 45. Weihnachtspokal in Possendorf

Der Weihnachtsmann gratuliert den Siegermädels
Der Weihnachtsmann gratuliert den Siegermädels

Am Nikolaus trafen sich in Possendorf 26 Turnerinnen der AK 6/7 des Turnbezirkes Dresden um den begehrten Weihnachtspokal zu erturnen und vom Weihnachtsmann zu erhalten.

Unsere Mädels der AK 6/7 begannen am Sprung. Mit gleich vier 9-er Wertungen war ein guter Einstieg in den Wettkampf gesichert. So konnte es weiter gehen.

Am Reck waren alle besonders gefordert, denn die Übung wurde am untersten Holm des Stufenbarrens geturnt. Mit fünf 9-er Wertungen wurden wir für unser hartes Training der letzten Wochen belohnt.

Weiter ging es zum Balken. Dort zeigten vor allem Sarah, Johanna und Henni sehr schöne Übungen. Besonders die ordentlich ausgeübten Elemente und hohen Strecksprünge auf und vom Balken bescherten den Mädchen 9-er Wertungen.

Zum Schluss kam der Boden. Trotz ein paar kleinen Fehlern konnten sich die Mädchen über gute Noten freuen. Sarah erhielt die Tageshöchstnote von 9,70 Punkten.

Zur Siegerehrung klopfte der Weihnachtsmann an die Tür und war erstaunt was für tolle Turnerinnen in diesem Jahr aus Pesterwitz kommen. Mit spitzenmäßigen 38,00 Punkten und den höchsten Wertungen des Wettkampfes in allen Geräten gewann Sarah Böhme den Weihnachtspokal, gefolgt von unserer kleinen Henni Mehner 2.Platz, Johanna Hanebuth 3.Platz, Alexandra Bauer 5.Platz, Theresa Strey 10.Platz und Amelie Österle 11.Platz. Allen Turnerinnen Herzlichen Glückwunsch, weiter so und weiterhin viel Erfolg in der neuen Leistungsklasse im nächsten Jahr.

 

08. November 2014

Aufstieg, Aufstieg, Aufstieg - Jaaaaaaaa!

Am Samstag den 08. November trat unsere Männermannschaft, im Rahmen des Landesligafinals, zur Relegation um den Aufstieg von der 2. in die 1. Landesliga an. Der Gegner hieß diesmal SV Wesenitztal. Nach einem starken Wettkampf, in dem auch der eine oder andere Patzer dabei war, hat es gereicht mehr Punkte als die Gegnermannschaft zu erringen. Das hoch motivierte Training der letzten Wochen hat sich damit ausgezahlt, so dass unsere Männer nächstes Jahr in der 1. Landesliga starten können. Dort wird das Ziel dann der Klassenerhalt sein. Wir gratulieren unseren Jungs Richard Burkhardt, Sebastian Weidauer, Tobias Krebs, Florian Kremz und Carsten Tscheschke. Weiter so!

21./22. Juni 2014

Erfolgreichste Kinder-Jugendspiele in Stolpen

Qualifikation am Samstag

Schon früh am Samstagmorgen machten sich die Mädchen der AK 6/7, 8/9 und 12/13 mit einem guten Gefühl auf den Weg nach Stolpen. An diesem Tag konnten sich die Turnerinnen nicht nur für das Finale am Sonntag qualifizieren, sondern es wurden auch die besten Turnerinnen jedes Jahrgangs ermittelt. Dass es schließlich zwei so erfolgreiche Tage werden sollten, hat uns sehr überrascht. Die Mädchen der AK6/7 turnten ganz vorne mit und durch den Sieg von Johanna und den 5. Platz von Sarah sowie die guten Leistungen unserer anderen Turnerinnen, konnte man mehr als zufrieden sein. Louise bewies mit ihrem 3. Platz in der AK8 das auch sie mit zu den besten Turnerinnen ihres Jahrgangs zählt. Die Mädchen der AK9 hatten an diesem Tag viel Freude und werden weiterhin fleißig üben, um noch bessere Leistungen zeigen zu können. Nina siegte in der AK12 und Luisa belegte den 3. Platz, gefolgt von Mary Jane auf dem 4. Emily Leimer wurde Vierte in der AK13 und Annika Gießmann zeigte mit hervorragenden Übungen, dass sie sich ihren 2. Patz in der KM4 14/15 mehr als verdient hatte.

Finale am Sonntag

Punkt 8.30 Uhr trafen wir uns am Sonntag zum Gerätefinale im noch verschlafenen Stolpen wieder. Einige unserer Mädchen waren unter den besten sechs Turnerinnen an den Einzelgeräten. Im Kasten traten Alexandra Bauer, Kira Staube und Sarah Böhme an. Sarah gewann mit einem tollen Sprung das Finale. Am Reck wurde es eng auf dem Podest; Amelie, Johanna und Sarah erturnten sich die Silbermedaille. Am Balken und Boden zeigte Johanna erneut die besten Übungen und wurde mit Gold belohnt. In der AK 8/9 hatte sich Helene Strey am Reck qualifiziert und wurde schließlich Fünfte. Luisa Böhme turnte die zweitbeste Bodenübung ihrer Altersklasse 12/13 und zeigte auch am Reck mit ihrem 3. Platz den ein Jahr älteren Mädchen, wie gut sie sich in den letzten Monaten mit ihrem Trainer vorbereitete. Unsere beste Turnerin, Svenja, holte in drei Geräten der KM4 14/15 die Goldmedaille. Vielen Dank noch mal an Stolpen und den SV Wesenitztal für die gelungene Ausrichtung des Wettkampfes.

Allen Turnerinnen herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude und Ausdauer.

Ergebnisprotokoll

3. Mai 2014

Bezirksmeisterschaft Einzel (weibl.) in Pirna-Copitz

Schon die Qualifikation zur Teilnahme unserer drei Mädchen der AK 10/11 war eine kleine Überraschung, umso mehr waren die Mädels motiviert hier mit Bestleistungen im Bezirksvergleich abzuschließen.

Dieses Ziel haben trotz großer Aufregung und einem Starterfeld von 30 Teilnehmerinnen aus 12 Vereinen alle drei erfolgreich geschafft.

Wir freuen uns über den 7. Platz von Cécile Walzik, den 12. Platz von Neela Barth und den 16. Platz von Caroline Staubach.

(Im Kreisvergleich haben wir bei diesem Wettkampf und mit diesem Ergebnis Platz 2, 3 und 5 erreicht!)

Bei den Mädchen der AK 6/7 traten 22 Mädchen aus 10 Vereinen an. Für uns gingen Johanna Hanebuth, Theresa Strey, Sarah Böhme und Alexandra Bauer an den Start.

Trotz der starken Konkurrenz und großen Aufregung turnte Johanna souverän von Anfang an. Am Reck erhielt sie die zweithöchste Bewertung unserer Riege und sicherte sich somit einen guten 8. Platz.

Sarah turnte eine sehr schöne Bodenübung doch leider hatte sie am Balken etwas Pech, stürzte und vergab so wichtige Punkte. Aber immerhin reichte es noch zu Platz 14.

Besonders freuten wir uns über Alexandra, die große Nervenstärke zeigte, am Kasten sehr gut sprang und sich über einen 12. Platz freuen konnte.

Theresa turnte besonders am „Zitterbalken“ sehr sicher und überraschte mit einem super Strecksprung vor allem die Trainerin. Sie erturnte sich den 18.Platz.

Nochmal Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen.

In den Pausen wird Freundschaft mit  den Mädels von Empor Possendorf geschlossen.
In den Pausen wird Freundschaft mit den Mädels von Empor Possendorf geschlossen.

Ergebnisliste

3./4. Mai 2014

Turnbezirksmeisterschaften

Ergebnisliste Jungen

 

Wir gratulieren:

Simon Strey zum 3. Platz in der AK 10/11

Max Gust zum 1. Platz in der KM V AK 14/15

Philip Weidauer zum 2. Platz in der KM V AK 14/15

Joseph Sparka zum 3. Platz in der KM IV AK 16/17.

Insgesamt konnten sich sechs unserer Turner für die sächsischen Landesmeisterschaften qualifizieren und fahren am nächsten Wochenende nach Chemnitz.

22. März (Jungen), 12. April (Mädchen)

Kreismeisterschaften

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften waren unsere Turnerinnen sehr erfolgreich.

Besonders freuen wir uns über die jüngsten Mädchen. Dort belegten wir gleich alle drei Podestplätze. Die neue Kreismeisterin Sarah Böhme, dicht gefolgt von Johanna Hanebuth und Alexandra Bauer sowie die fünftplatzierte Theresa Strey bewiesen mit hervorragenden Übungen ihr Können. Auch die anderen Mädchen dieser Altersklasse bewiesen mit tollen Übungen, dass ausdauerndes und regelmäßiges Training sich lohnen. Die Turnerinnen der Altersklasse 8/9 hatten trotz hoher Konkurrenz (39 Kinder) einen schönen Wettkampftag. In der Altersklasse 10/11 ging es knapp zur Sache. Nur ein paar Zehntel fehlten zum Podestplatz. Mit einem 7. Platz von Caroline Staubach und dem 8. Platz von Cecile Walzik konnten die Mädchen trotzdem sehr zufrieden sein. In der AK 12/13 belegte Nina Mahnhardt den 2. Platz, Amely Leimer den 3. und Luisa Böhme den 4. Platz. Auch unsere großen Mädchen turnten wieder sehr erfolgreich. Svenja Gießmann belegte in der KM4 AK 14/15 den 2. Platz. Ihre Schwester Anika in der KM4 AK 16/17 ebenfalls den 2. Platz und Tina Ebert gewann in der KM4 AK18+. Allen Turnerinnen herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg bei den nächsten Wettkämpfen.

Ergebnisliste Jungen

Ergebnisliste Mädchen

8. März 2014

Abteilungsmeisterschaften 2014

Zu unseren Abteilungsmeisterschaften am 8. März traten zahlreiche Turner und Turnerinnen unseres Vereins an. Für viele kleine und große Turner war es der erste Wettkampf in diesem Jahr und schon ein kleiner Vorgeschmack auf die Kreismeisterschaften.

 

Die diesjährigen Abteilungsmeister sind:

 

AK 6/7 - Sarah Böhme, Bruno Winkler

AK 8/9 - Helene Strey, Anthony Bälder

AK 10/11 - Cecile Walzik, Simon Strey

AK 12/13 - Nina Mahnhard,

weitere Impressionen...

25. Januar 2014

29. Eiswurmpokal

Die jüngsten Turnerinnen und Turner haben sich beim traditionellen Eiswurmpokal des SV Felsenkeller wacker geschlagen. Die aus ganz Sachsen kommende Konkurrenz war hart, so dass dieser Wettkampf schon fast einer Landesmeisterschaft für diese Altersklasse entspricht.


Hier die Ergebnislisten:

Mannschaftswertung (Jungen und Mädchen)

Einzelwertung (Jungen)

17. - 19. Januar 2014

Die Turner im Skilager am Fichtelberg

Winterlager 2014: Wintersport am Samstag und Geländespiele am Sonntag
Winterlager 2014: Wintersport am Samstag und Geländespiele am Sonntag

Wie es war, erfahrt ihr in Kürze hier.

05. Dezember 2013

Turnpokalrunde 2013: Einzelsieg und Mannschaftszweiter

Die 26. Dresdner Turnpokalrunde endete am Donnerstag beim Abschlusswettkampf beim Gastgeber TU Dresden. Die Männer vom SVP können dabei auf die erfolgreichste Pokalrundensaison ihrer Geschichte zurückblicken! Die Pokalrunde besteht aus 7 über das Jahr verteilten Wettkämpfen in der Region Dresden. Über ein Punktesystem ähnlich dem der Formel 1 können bei jedem Einzelpokal Punkte für die Gesamtwertung gesammelt werden. Beim TU-Pokal wird dann jährlich der Gesamtsieger in der Mannschaft und im Einzel gekrönt.

Die 1.Mannschaft um Richard Burkhardt, Steffen Petermann und Carsten Tscheschke konnte dieses Jahr mit Verstärkung unserer aufstrebenden Talente Martin Hering, Florian Kremz und Tobias Krebs den zweiten Platz in der Mannschaftsgesamtwertung erringen. Besonders durch die steil aufsteigende Formkurve unserer Jungs Florian (17 Jahre) und Tobias (15 Jahre) rechnen wir nächstes Jahr damit, den in diesem Jahr unangefochtenen Gesamtsieger SV Felsenkeller bei dem einen oder anderen Pokalturnen einmal hinter uns zu lassen. Mal sehen ob dieses Saisonziel so wie dieses (welches Platz 2 hieß) erreicht werden kann.

Für Carsten Tscheschke war der Donnerstag von ungeahnten Erfolg gekrönt. Ohne das er noch an den Gesamtsieg glaubte (bis Dato Platz 4 der Gesamtwertung), konnte er "frei aufturnen" und hat sich mit dem Sieg beim TU-Pokal auch noch in letzter Sekunde den Gesamtsieg der gesamten Pokalrunde gesichert (durchaus auch aufgrund einiger Patzer der bisher dahin Gesamtführenden). Mit drei Saisonsiegen ist ihm der Gesamtsieg nun schon zum zweiten Male gelungen.

Nicht vergessen werden sollten auch die Leistungen unserer zweiten Mannschaft. So konnten wir dieses Jahr bei jedem Wettkampf mit einer zweiten Mannschaft auftrumpfen. Dort sammeln unserer Jüngsten gemeinsam mit unseren "Veteranen" wie Uli Tscheschke oder Uwe Fischer wichtige Wettkampferfahrungen. Außerdem hat sich durch unserer gute Besetzung schon eine motivierender Kampf um die Startplätze in der ersten Mannschaft entsponnen. Nach dem ersten Start vom erst 13-jährigen Sebastian Weidauer wird es dann künftig sogar in der 2. Mannschaft "eng".

Wir sind also gespannt, was wir nächstes Jahr alles erreichen werden und genießen bis dahin ersteinmal die wettkampffreie Zeit bis März.

Hier: ein kurzer SZ-Artikel zum Ergebnis der Pokalrunde

30. November 2013

Doppelsieg beim Weihnachtspokal in Possendorf

Carsten bei seinem Saltoabgang am Reck
Carsten bei seinem Saltoabgang am Reck

Beim 44. Possendorfer Weihnachtspoklturnen haben Carsten Tscheschke und Richard Burkhardt einen 1a Doppelsieg hingelegt. Im Starterfeld von fast 40 Turnern konnten Carsten und Richard jeweils den höchsten Durchschnittswert aller 6 Geräte erturnen. Auch unser Nachwchs schlug sich beachtlich, so holte der 15 jährige Tobias Krebs einen starken 5 Platz für sich heraus.

Bei den Mädels hat sich Tina Ebert nach Platz 1 im Vorjahr diesmal den dritten Platz gesichert.

Wir danken den Organisatoren aus Possendorf für den tollen Wettkampf, der wie jedes Jahr mit einem grandiosen Buffett abgerundet wurde. So konnten die Erfolge bei Glühwein und Kartoffelsalat so richtig ausgekostet werden.

Protokoll Weihnachtspokal

Hier gibt es den SZ-Artikel zum Wettkampf: Pesterwitzer Doppelsieg

16. November 2013

23. Pfannkuchenturnen

Hannes kämpft beim Athletiktest
Hannes kämpft beim Athletiktest

Das Pfannkuchenturnen in Stolpen ist derEinstiegswettkampf für unsere jüngsten Turner (bis AK 8/9) und für uns ein fester Termin im Wettkampfplan. Neben dem Turnen an vier Geräten stand auch diesmal wieder eine Athletikprüfung an, die aus aus Winkelhang, Stangenklettern, Rumpfbeugen, Seilspringen und Hockwenden über die Bank bestand.

Unsere jüngsten Turnerinnen traten gegen 14 Mädchen der AK 6 und 16 Mädchen der AK 7 an.

In der Gesamtwertung belegte Johanna den 1.Platz, Sarah den 2. und Alexandra den 3. Platz, in der Gerätewertung holte sich Sarah den 1. Platz, Johanna den 2. Platz, Alexandra den 3. und Theresa den 6.Platz.

Bei der Athletik erkämpfte sich Johanna den 1., Sarah den 2. und Alexandra den 4. Platz. Louise konnte sich in ihre AK 7 in der Gesamtwertung und Gerätewertung einen hervorragenden 6.Platz sichern. Die anderen zwei Turnerinnen, Frieda und Lysann erturnten den 8. und 14.Platz.

Auch in der AK 8 war Helene mit einem 4.Platz in der Gesamtwertung und in der AK9 Neela mit zwei 1. Plätzen in Athletik und Gesamwert., sowie dem 3. Platz an den Geraten sehr erfogreich.

Auch die Jungen waren, bei deutlich weniger Konkurrenz, erfolgreich.

Ergebnisliste der Jungen

Allen Turnern und Turnerinnen herzlichen Glückwunsch und weiter so.

Die jüngsten Mädchen bei ihrer Siegerehrung
Die jüngsten Mädchen bei ihrer Siegerehrung
Simon belegte bei seinem letzten „Babywettkampf“ souverän den 1. Platz in der AK 9
Simon belegte bei seinem letzten „Babywettkampf“ souverän den 1. Platz in der AK 9

09. November 2013

Landesliga Männer - Relegation verloren, Aufstieg verpasst

Am 9. November ging es für unsere Männermannschaft zum Finale der Landesliga nach Chemnitz. Für unsere erste Turntruppe stand die Relegation um den Aufstieg von der 2. in die 1. Landesliga auf dem Programm. Das Duell gegen den ATV Frohnau ging für unsere ersatzgeschwächte Mannschaft leider verloren.

Ohne Martin und Florian die sich leider krank bzw. verletzt melden mussten, ging das Duell gegen Frohnau dann deutlich an den Gegner, der sich nach 6 Geräten über 10 Punkte Vorsprung herausgearbeitet hatte. Für das klare Ergebnis sorgten auch diverse "Ausrutscher" unserer Turner, insbesondere am Pauschenpferd und am Barren. Bei nüchterner Analyse bleibt festzustellen, dass wir auch bei optimaler Form unserer Starter und bei Verstärkung durch Martin und Florian den Aufstieg wohl verpasst hätten, wenn es auch ein deutlich spannenderer Kampf geworden wäre.

Trotz der Enttäuschung sind zumindest die Trainingsziele für die kommende Zeit ganz klar. Besonders an den Ringen, am Boden und am Pauschenpferd müssen unserer Übungen noch ein bisschen Anspruchsvoller werden, um dort höhere Ausgangswerte zu erzielen. Das Ziel für nächstes Jahr bleibt demnach das selbe wie dieses Jahr: Aufstieg in die 1. Landesliga. Aufgrund der starken Entwicklung unserer jungen Herren ist dieses Ziel durchaus realistisch. Also - packen wir es an!

Das Protokoll des Relegationswettkampfes findet ihr hier: Protokoll Landesliga Finale - November 2013

13. Oktober 2013

Vorrunde Landesliga 2013

Für unsere Damen, Jungs und Herren ging es zum Saisonhöhepunkt nach Pirna

Unsere Männermannschaft
Unsere Männermannschaft

Am Wochenende vom 12. und 13. Oktober fand die Vorrunde der diesjährigen Landesligasaison statt.

Während sich unsere Mädchen in Anbetracht der starken Konkurrenz nicht für die Landesliga qualifizieren konnten, sind unser Damen (ab AK 12) in der 3. Liga der Frauen an den Start gegangen. Hier reichte es für den 5. Platz, damit ist der Startplatz für nächstes Jahr schon einmal gesichert, jedoch die Chance auf den Auftstieg in die 2. Liga - durch den verfehlten Relegationsplatz 3 - leider auch vertan.

Protokoll 3. Landesliga Damen

Bei den Jungen startete unsere Mannschaft der KM 5 (bis AK 14) in der 2. Landesliga. Leicht Ersatzgeschwächt haben unsere Jungs in einem durchwachsenen Wettkampf den 2. Platz errungen. Zum einzigen Aufstiegsplatz 1 fehlten am Ende immerhin mehr als 4 Punkte. Lediglich Niklas hat seine aufsteigende Form unter Beweis gestellt und auch im Einzelklassement einen starken dritten Rang erturnt.

Protokoll 2. Landesliga Jungen

Unsere Männermannschaft startete ebenfalls in der 2. Liga mit klaren Ambitionen sich für die Relgeation zu qualifizieren. Das Ziel Aufstieg kann bei den Männern nur durch den 1.Platz im Vorrundenwettkampf und dem anschließenden Sieg in der Relegation gegen den letzten der 1. Liga, in der Landesliga-Hauptrunde erzielt werden. Gestärkt durch unseren USA Rückkehrer Florian und dem 15-jährigen Tobias der erstmals für die Männer mitturnen konnte, waren die Hoffnungen auf Platz 1 sehr groß. Die Hoffnung erfüllte sich jedoch nur für Carsten Tscheschke, der in der Einzelwertung der 2. Liga mit 69,90 Punkten den 1. Platz erringen konnte. Für die Mannschaft reichte es am Ende "nur" für den 2. Platz hinter der 2. Mannschaft von DHfK Leipzig - wenn auch der Rückstand mit nur 0,85 von ca. 270 Punkten äußerst gering war.

Da die 2. Mannschaft der DHfK nicht in die erste Liga aufsteigen darf (weil dort ja schon die erste Mannschaft turnt), haben sich die Männer dennoch für die Relegation im Rahmen der Landesliga Hauptrunde qualifiziert. Am 9. November geht es dann also zum Showdown nach Chemnitz in die Relegation gegen den ATV Frohnau. Mal sehen, ob wir das Saisonziel Aufstieg dann verwirklichen können.

Protokoll 2. Landesliga Männer

31. August 2013

Fahrradlager der Turner im Waldbad Oberau

allerlei sportliche Vergnügungen beim diesjährigen Fahrradlager - Abteilungsleiter Uli grüßt aus luftiger Höhe
allerlei sportliche Vergnügungen beim diesjährigen Fahrradlager - Abteilungsleiter Uli grüßt aus luftiger Höhe

Am letzten Augustwochenende fand das diesjährige Fahrradlager der Abteilung Turnen statt. Ziel war diesmal das Waldbad Oberau in der Nähe von Weinböhla.

Die günstige Lage des Campingplatzes hat es immerhin 35 der ca. 60 Teilnehmer ermöglicht direkt mit dem Rad anzureisen. Am Waldbad selber lockten dann allerlei Aktivitäten wie Volleyball spielen, Baden und ein abendliches Lagerfeuer mit Musik und Knüppelkuchen.

Highlight des gesamten Ausfluges war der Besuch des Hochseilgartens in Moritzburg. Dank der guten Organisation konnten wir über 50 Leute in die Bäume schicken. Während die kleineren Kinder in 3 m Höhe ihren Parcours absolvierten, ging es für die größeren von uns auf 10 m Höhe. Dem ein oder anderen stand da durchaus der Schweiß auf der Stirn. Nach einer Fahrradtour durch die Moritzburger Wälder war dann am Nachmittag noch ausgiebig Zeit für Spiel und Spaß auf dem Zeltplatz - unter anderem für das mittlerweile traditionelle Fußballturnier, welches sowohl Mitspielern als auch Zuschauern erhebliche Freude bereitet hat.

Der Sonntag wurde durch mitreißende Volleyballpartien auf dem Beachvolleyballplatz und mit einer Bootsfahrt auf dem Buschmühlenteich abgerundet. Glücklich und zufrieden konnte es dann zurück nach Dresden gehen.

Alle Teilnehmer bedanken sich bei den Organisatoren für die vorzüglichen Speisen die uns dargeboten wurden und für das gelungene Rahmenprogramm. Mal sehen wohin es uns nächstes Jahr verschlägt. Sollten wir noch mehr Teilnehmer werden, wird man im Verkehrsfunk davon erfahren, dass sich wieder eine laaaaange Radfahrerkette durch die Region schlängelt.

 

7. Juli 2013

Landesjugendspiele

Am 07.07.2013 fanden in Dresden die Landesjugendspiele statt. Bei den Mädchen der AK 6/7 traten 14 Mannschaften mit 58 Turnerinnen an. Bei den Jungen der AK 8 waren 5 Mannschaften mit 15 Turnern vertreten. Die Mädchen turnten nicht nur an Balken, Boden, Reck und Kasten sondern mussten sich noch in der Athletik (Klettern, Winkelhang, Sprint, Rumpfbeuge) beweisen. Die Jungen turnten an Pauschenpferd, Barren, Reck und Boden sowie Athletik. Felicitas Staubach belegte als beste Turnerin unseres Vereines den 16. Platz. Bei den Jungen erturnte Anthony Schwab einen 6. Platz.

Allen Turnerinnen und Turnern herzlichen Glückwunsch zu Ihren Platzierungen.

17. März 2013

Kreismeisterschaften

Die Mädchen der AK 6/7 und 8/9
Die Mädchen der AK 6/7 und 8/9

Die diesjährigen Kreismeisterschaften fanden am 17.03.2013 in Pirna statt. Auch unser Verein war wieder mit zahlreichen Turnern und Turnerinnen vertreten. In den stark besetzten Riegen der kleinen Mädchen belegte Louise Schrepfer in der AK 6/7 einen hervoragenden 5. Platz. In der AK 8/9 wurde Neela Barth 7. und in der AK10/11 belegte Nina Mahnhardt den 3. Platz. Auch unsere jungen Damen in den höheren Altersklassen waren wieder sehr erfolgreich.

Bei den Jungen der AK 8/9 schaffte es Simon Strey aufs oberste Treppchen. Sebastian Weidauer wurde Zweiter in der AK 12/13.

Auch alle anderen TurnerInnen zeigten wieder, wie gut sie sich in den letzten Wochen mit regelmäßigem Training vorbereitet haben.

Alle Ergebnisse können in der Ergebnisliste eingesehen werden. Nochmals allen herzlichen Glückwunsch zu ihren Platzierungen.

23. Februar 2013

4. Gersdorfer Pokalturnen

Zum nunmehr dritten mal nutzten unsere (jungen) Männer das Gersdorfer Pokalturnen als Saisonauftakt.

Diesmal waren wir mit 8 Aktiven am Start. Während die Jungs den Wettkampf eher unter dem Gesichtspunkt "Erfahrung sammeln" abhaken konnten und feststellten, wo bis zu den Kreismeisterschaften noch der Trainingsbedarf liegt, konnten die etwas älteren Herren mit zählbaren Erfolgen auf die Rückreise gehen.

Richard hat die kontinuierliche Verbesserung seiner Form in den letzten Monaten mit der Silbermedaille gekrönt. Insbesondere seine Übung am Barren sitzt mittlerweile wie eine Radlerhose und die altbekannten Wackler gehören der Vergangenheit an. Carsten holte sich knapp dahinter den 3. Platz. Am Ende unterschieden sich die drei ersten nur um den Wert einer kleinen krummen Zehe, Richard hatte mit 47,65 Punkten 0,05 Punkte Rückstand zum Ersten und auf der anderen Seite nur 0,05 Punkte Vorsprung auf Carsten.

26. Januar 2013

Eiswurmpokal

Der Eiswurm vom gastgebenden SV Felsenkeller
Der Eiswurm vom gastgebenden SV Felsenkeller

Auch beim diesjährigen Eiswurmpokal des SV Felsenkeller am 26.Januar waren die Mädchen und Jungen der AK 6/7 wieder mit dabei. Trotz der großen Konkurenz aus Leipzig, Kamenz, Pirna, Oschatz, Wesenitztal und Dresden konnten wir gute Ergebnisse verzeichnen. Die Jungen belegten in der Mannschaftwertung einen hervorragenden 6. Platz. Antony konnte sich im Einzelwettbewerb sogar mit knappem Rückstand zum Sieger den 2. Platz sichern. Die Mädchen belegten einen guten 12. Platz.

Während es für Torben, Jonas und Anthony der letzte Wettkampf in dieser Alterklasse war, stieg bei den Mädchen besonders die Aufregung. Für die jüngsten Turnerinnen, Johanna, Sarah und Alexandra war es der erste Wettkampf, den sie mit Bravour bestritten haben. Auch Louise und Sascha haben mit guten Übungen ihr Können gezeigt.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

12.01.2013

Skilager in Neudorf am Fichtelberg

Sonntags am Skihang in Neudorf - Skispaß und Lukas' Geburtstag
Sonntags am Skihang in Neudorf - Skispaß und Lukas' Geburtstag

Wie jedes Jahr fuhren die Pesterwitzer Turner mit der Sächsischen Turnerjugend ins Skilager nach Neudorf Am Fichtelberg. Wir sind am Freitag den 11.01.13 los gefahren und kamen abends in der Herberge in Neudorf an.

Nach zünftigem Abendbrot gab es aufregende Tischtennispartien, wurden allerlei Kartenspiele gespielt und ging es spät ins Bett. Nichtsdestotrotz waren am nächsten Morgen alle heiß auf die Piste (Zumal einige Kinder zuverlässig ab 6 Uhr im Gang gelärmt und damit für pünktliches Aufstehen gesorgt hatten). Bei herrlichstem Winterwetter und bei hundertfach besseren Bedingungen als gedacht, stand einem fantastischen Skitag nichts mehr im Wege. Die schwarze Skipiste war auf jeden Fall in Pesterwitzer Hand und zahlreiche neue Tricks wurden eingeübt.

Am Abend ging es dann mit dem Bus zurück nach Neudorf in die Jugendherberge.
Zum Abendessen wurde draußen gegrillt & man konnte den Tag gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen. Die Nachtwanderung im finsteren Wald war ein schönes Highlight für die Kleinen, mit grusligen Einlagen natürlich. Wer hätte gedacht, dass ein ordinärer Wald solch kreative Kräfte und so viel Spaß in den Kindern freisetzen könnte?

Den Sonntag nutzen wir nochmal schön am Hang in Neudorf aus. Wer wollte durfte wieder mit Skiern & Snowboard herum düsen. Die kleine Stärkung mit selbstgemachten, überragend leckeren Kuchen verdankten wir Lukas‘ 12. Geburtstag, den wir kurzerhand am Skihang gefeiert hatten. Am frühen Nachmittag ging es wieder zur Herberge um Lecker Mittag zu essen. Halb 3 kam leider schon wieder der Bus und eines schönes Wochenende nahm sein Ende.


Wie jedes Jahr war es ein großes Highlight für Groß & Klein und eine Riesenportion Spaß. Wir möchten uns dafür besonders bei unserem Organisator von der Sächsischen Turnerjugend Martin Frickmann bedanken – excellente Organisation! Unserem Franz, der die vorzügliche Bergrettung am Fichtelberg und Tims fantastische Krankenwagenbegleitung auskosten musste, wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung.

Franziska Selle & Carsten Tscheschke

21.12.2012

Jahresabschluss in der Kletterhalle

Grüße aus der Kletterarena
Grüße aus der Kletterarena

Nachdem für unsere kleinen Sportler am Dienstag der alljährliche Weihnachtswettkampf inklusive des Besuches des Weihnachtsmannes den Saisonabschluss bildete, haben unsere etwas größeren Kinder einen schönen Abend in der Kletterarena auf der Zwickauer Straße zugebracht.

Mit diesem schönen Schnappschuss verabschieden sich die Turner von diesem Jahr und wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

13.12.2012

25. Dresdner Turnpokalrunde endet erfolgreich für Pesterwitz

Carsten am Reck bei der Drehschwungstemme
Carsten am Reck bei der Drehschwungstemme

Am 13.12.2012 endete mit dem 25. TU-Pokal die 25. Dresdner Turnpokalrunde der Herren. In den sieben Wettkämpfen der Serie gingen insgesamt 71 Turner an den Start.

Carsten Tscheschke konnte sich nach einem starken Schlussspurt - mit dem Sieg beim heimischen Weinbergpokal und dem zweiten Platz beim TU-Pokal - den Pokal für den Gesamtsieg der Serie in der Einzelwertung KM IV sichern.

Noch vor den beiden letzten Wettkämpfen standen für Carsten 6 Punkte Rückstand auf den letztlich Zweitplatzierten Robert Kurfürst vom SV Felsenkeller zu Buche - nun sind es vier Punkte Vorsprung geworden. Zuvor entbrannte beim letzten Wettkampf ein nervenaufreibender Zweikampf zwischen Robert und Carsten, denn wer immer an diesem Tage die Nase vorne haben sollte, würde sich auch den Gesamtsieg schnappen. Mit geringerer Gesprächigkeit als sonst üblich und hoher Anspannung bis zum Schluss hat sich Carsten schließlich einen der größten Erfolge seiner bisherigen Karriere gesichert.

Mit Platz 3 in der Mannschaftswertung - hinter den Mannschaften vom SV Felsenkeller Dresden und dem SV Wesenitztal - hat die 1. Mannschaft der Männer ihr Saisonziel, trotz einiger Verletzungssorgen, erreicht.

 

Wir danken unseren Männern der ersten Mannschaft Uli Tscheschke, Martin Hering, Richard Burkhardt, Steffen Petermann, Carsten Tscheschke, Uwe Fischer und Tim Zimmermann für ihren geleisteten Einsatz. Mal sehen, ob wir nächstes Jahr stark genug sind, nach dem zweiten Platz zu greifen.

Das Protokoll des TU-Pokals und die Gesamtergebnislisten der Leistungsklasse KM IV findet ihr hier:

25. Dresdner Turnpokalrunde, Endstand KM IV-Mannschaft (wird nachgereicht)

25. Dresdner Turnpokalrunde, Endstand KM IV-Einzel (wird nachgereicht)

Protokoll 25.TU-Pokal (wird nachgereicht)

 

 

01. Dezember 2012

Weihnachtspokalturnen in Possendorf - starker Auftritt des SV Pesterwitz

Beim alljährlich seit 43 Jahren stattfindenden Possendorfer Weihnachtspokal standen 4 Männer und 6 Damen aus Pesterwitz am Start.

Ihren starken Sieg in der KM IV - der bei der Siegerehrung von unseren Leuten frenetisch bejubelt wurde - kommentierte Tina Ebert mit den Worten: "Cool, ich hab ja noch nie gewonnen." Aber so wie die Dinge stehen und wie Tinas Trainingsehrgeiz einzuschätzen ist, wird das noch nicht der letzte Erfolg der 22-jährigen gewesen sein.

Bei den Männern errangen sich Richard Burkhardt mit Platz 6 und Carsten Tscheschke mit Platz 2 starke Ergebnisse. Trotz traumhafter 11.80 Punkte im Durchschnitt der sechs geturnten Geräte reichte es für Carsten nicht am Altmeister Sven Dietrich vom Gastgebenden SG Empor Possendorf vorbeizukommen. Damit hat sich der 48-jährige Sven den Titelhattrick beim Weihnachtspokal gesichert! Einerseits Schade für Carsten - andererseits gut zu wissen, dass man bis in dieses Alter noch so klasse turnen kann.

Im Folgenden findet ihr das Protokoll des Wettkampfes, wenn wir noch an Bilder oder Zeitungsausschnitte kommen, dann reichen wir die in Kürze nach.

Protokoll 43. Possendorfer Weinhnachtspokalturnen - Erwachsene

 

 

15. November 2012

Heimsieg beim 11. Weinbergpokal

Carsten sicherte sich mit 5 Hundertstel Punkten Vorsprung den größten Präsentkorb
Carsten sicherte sich mit 5 Hundertstel Punkten Vorsprung den größten Präsentkorb

Angelockt von den besten Preisen der jährlichen Turnpokalrunde, die uns jedes Jahr von unserem Sponsor GUT PESTERWITZ zur Verfügung gestellt werden, strömten auch zum 11. Weinbergpokal wieder mehr als 30 Turner nach Pesterwitz.

Nach einem spannenden Wettkampf genügte Carsten Tscheschke in der Leistungsklasse KM IV ein hauchdünner Vorsprung von 5 Hundertstel Punkten zum ersten Heimsieg in der Geschichte des Weinbergpokals. Mit dem 2. Sieg im 5. Wettkampf der diesjährigen Pokalrunde steht Carsten nun in der Gesamtwertung des Jahres auf dem 2. Rang mit einem Punkt Rückstand zum ersten Platz (ein erster Platz bringt satte 12 Punkte auf das Gesamtkonto). Beim TU-Pokal am Donnerstag den 13. Dezember, heißt es dann Nervenstärke zu zeigen und mit etwas Glück den ersten Platz in der Endabrechnung zu erringen. Sind wir mal gespannt.

Auch für die Mannschaft heißt es nach einer mauen Gesamtvorstellung in Pesterwitz, die auch auf die Verletzung von Leistungsträger Steffen Petermann zurückzuführen ist, den 3. Platz in der Mannschaftsgesamtwertung zu verteidigen.

Besondere Freude beim Wettkampf machte auch unsere neue zweite Mannschaft die von den Jungs der AK 14/15 gebildet wird. In ihrem ersten Pokalwettkampf zeigten die vier Jungs, was sie im letzten Jahr alles gelernt haben - wenn auch beim Blick auf die "Großen" klar wurde, dass noch viel Trainingsfleiß bis zu ersten Topergebnissen in der Pokalrunde notwendig sein wird.

Hier findet ihr das Protokoll des 11. Weinbergpokals inklusive der Ergebnisse in der Leistungsklasse KM III und der Gesamtstände:

Protokoll 11. Weinbergpokal und Zwischenstand 25. Dresdner Turnpokalrunde

 

Am 21.11 erschien in der Freitaler Ausgabe der SZ dieser Artikel zum Wettkampf:

 

14.10.2012

Landesliga 2012

Sebastian unter den wachen Augen von Trainer und Kampfrichtern
Sebastian unter den wachen Augen von Trainer und Kampfrichtern

Die Wettkämpfe der Landesliga stellen den Saisonhöhepunkt unserer Turner im Herbst dar. Bei diesen Mannschaftswettkämpfen treten die besten Mannschaften aus ganz Sachsen an.

Vom SV Pesterwitz haben sich vier Team qualifiziert. Sie turnten in der entsprechenden Ligen folgendermaßen:

  • AK 12/13 KM 5 Jungen - 2. Landesliga Jungen - 3. Platz
  • AK 14 KM 4 Jungen - 1. Landesliga Jungen - 6. Platz
  • AK 14+ Damen - 3. Landesliga Frauen - 5. Platz
  • AK 14 + Männer - 2. Landesliga Männer - 4. Platz

Besonders erfreulich war das Abschneiden der Jungen der KM 5, die zu dritt das Optimum heraugeholt haben und mit einem starken Wettkampf den dritten Platz errungen haben. Auch unsere Damen haben einen starken Wettkampf abegeliefert. Ihnen fehlten nur 0,65 bzw. 0,95 Punkte zum 3. bzw. 2. Platz. Sehr Schade, aber das Ziel des Klassenerhaltes haben die Damen damit locker erfüllt.

Die Jungen und Männer der KM 4 traten jeweils mit einer Rumpftruppe an. Tobias und Joseph kämpften nur für die Ehre da sie nur zu zweit waren. Sie konnten aber erstmals in der neuen Altersklasse an jedem Gerät die vollen Ausgangswerte erturnen, wozu es unter anderem nötig ist an den Ringen in den Stütz zu gelangen. Die Männer konnten den verletzungsbedingen Ausfall von Steffen Petermann und den Ausfall des in den USA verweilenden Florian Kremz leider nicht kompensieren. Mit knappen Rückstand auf Platz 3 sind sie vierter geworden. Mangels weiterer Mannschaften (in der 2. Liga ist theoretisch Platz für 6 Mannschaften und theoretisch gibt es noch eine 3. Landesliga) führt der letzte Platz jedoch nicht zum Abstieg. Somit heißt es für nächstes Jahr: es kann nur besser werden.

Die Ergebnisse des Wettkampfes im Protokoll:

Landesliga 2012

 

Max beim Winkelstütz, Martin bei der Hangwaage und alle beim Quatschen
Max beim Winkelstütz, Martin bei der Hangwaage und alle beim Quatschen

07.10.2012

Turner des SV Pesterwitz bei den Gaumeisterschaften Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden erstmals unter neuem - "politisch korrekten" - Namen die diesjährigen Bezirksmannschaftsmeisterschaften statt. Für unsere 4 Jungenmannschaften und eine qualifizierte Damenmannschaft des SV Pesterwitz galt es, an jedem Gerät drei möglichst gute Wertungen für die Teamwertung zu erringen.

Am besten haben diese Aufgabe die Jungs der Altersklasse 6/7 und 8/9 sowie die jungen Damen der AK 12+  gemeistert, sie wurden jeweils Bezirksvize. Die Jungs der AK 6/7 ließen dabei eine Mannschaft und die der Ak 8/9 sogar drei Mannschaften hinter sich. Die Mannschaft der AK 10/11 wurde vierter (nur knapp hinter dem dritten Platz), die der AK 12/13 KM V wurde dritter. Besonders der zweite Platz unserer Damenmannschaft ist angesichts der starken Konkurrenz in dieser Altersklasse aller Ehren Wert.

Für die Jungs bis AK 12 ist damit der Wettkampfhöhepunkt des Halbjahres bereits Vergangenheit. Wir gratulieren für die Erfolge und werden in naher Zukunft wieder vermehrt auf das Training der Grundlagen setzen.

Die Jungs der KM V können sich am kommenden Wochenende nochmals bei der Landesliga in Markkleeberg beweisen. Dann turnen auch die Jungs und Männer der AK 14/15 und AK 18+ um den Aufstieg von der zweiten in die erste Landesliga Gerätturnen.

 

Die Protokolle der Bezirksmeisterschaften sind unter folgendem Link abrufbar:

 Protokoll Bezirksmeisterschaften Mannschaft Jungen 2012.pdf

Protokoll Bezirksmeisterschaften Mannschaft Mädchen 2012.pdf

 

 

 

06. 06 - 08. 06. 2012

Fahrradlager 2012 - wieder ein tolles Erlebnis mit neuem Teilnehmerrekord

                  Zelten – Lagerfeuer – Radfahren – Klettern – Fußball spielen und schauen
                                                          am Olbersdorfer See in Zittau.

Beim samstäglichen Klettern herrschte Hochbetrieb am Felsen beim Klettern an insgesamt vier Seilen
Beim samstäglichen Klettern herrschte Hochbetrieb am Felsen beim Klettern an insgesamt vier Seilen
Fahrradstau im Zittauer Gebirge
Fahrradstau im Zittauer Gebirge

Am Wochenende vom 06. bis 08. Juni 2012 begaben sich die Turner des SV Pesterwitz auf den Weg nach Zittau zum nunmehr 7. Fahrradlager der Abteilung Turnen. Mit 57 Teilnehmern sprengte der Teilnehmerrahmen alle bisher bekannten Dimensionen und beinahe die Kapazitäten unserer Anhänger und Transporter. Dank der Gnade des Wettergottes und der wunderbaren Organisation der verantwortlichen Sportfreunde können wir auf ein großartiges Wochenende zurückblicken.

Nach der Anreise am Freitag klang der Abend bei Bratwurst und Lagerfeuer gemütlich aus. Nach dutzenden Runden mit dem Fahrrad über den Campingplatz waren auch unsere Kinder flink im Zelt verschwunden.

Am Samstag schwangen wir uns nach einem guten Frühstück auf die Räder und fuhren in Richtung Zittauer Gebirge. Nach etwa 15 km mit dem Rad und einer Bergetappe der höchsten Kategorie kamen wir am Kletterfelsen an. Nach einer deftigen Sicherheitsansprache unseres Leitwolfs Frank Lehnhardt kraxelten wir auf ein von Felsen umringtes Plateau. Dort standen für die Mutigen insgesamt vier gesicherte Kletterwege zur Verfügung. Aber auch die Kinder denen das Klettern am Seil zu unheimlich war, fanden ihren Spaß beim Toben über die Felsblöcke und durch die Höhlen. Auf dem Rückweg meisterten alle die halsbrecherische Abfahrt zurück zum See mit Schwung und ohne Sturz.

Der samstägliche Abend stand dann ganz im Zeichen des Fußballs.  Zuerst veranstalteten wir ein Fußballturnier mit insgesamt vier Mannschaften. Nach dem leckeren Abendessen mit selbst gebauten „Dönern“, führte der Weg in die Seegaststätte zum Fußballgucken. Nach dem Arbeitssieg der Deutschen endete der Abend wieder am Lagerfeuer und schließlich todmüde im Bett.

 

Erst wurde selbst Fußball gespielt...
Erst wurde selbst Fußball gespielt...

Der Sonntag klang schließlich mit einer entspannten Tour um den See,  mit Volleyball und gelegentlichen Fußballspielchen aus. Und weil Gott ein Turner ist, fing es auch erst dann an zu regnen, als wir 16 Uhr den Zeltplatz verließen.

Wir danken allen Organisatoren für das tolle Wochenende!

 

... dann wurde (einschläfernder) Fußball geschaut.
... dann wurde (einschläfernder) Fußball geschaut.

21.04.2012

Kreismeisterschaften Mädchen AK 6/7

Helene Strey - 33,40 - 11.Platz

Imke Greiffenberg - 32,85 - 12.Platz

Nele Escher - 31,55 - 17. Platz

Felicitas Staubach - 31,50 - 18. Platz

Shima Gurab - 30,70 - 21. Platz

Clara Scheffel - 28,20 - 26. Platz

Louise Schrepfer - 28,20 - 27. Platz

16.03.2012

Erfolgreichster Pokalabend aller Zeiten für die Männer des SV Pesterwitz!

Einfache Rechnung: zweimal Erster = zwei Pokale
Einfache Rechnung: zweimal Erster = zwei Pokale

Die Dresdner Turnpokalrunde geht dieses Jahr in ihre 25. Auflage. Das bedeutet, dass sich dieses Jahr schon zum 25. Mal die Männer aller Dresdner Vereine und des Umlandes zu insgesamt 6 „Feierarbendwettkämpfen“ treffen. Auch der SV Pesterwitz ist mit dem Weinbergpokal im November schon seit 10 Jahren ein fester Bestandteil dieser Turnpokalrunde.

Am 16. März konnte nun der größte Pokalerfolg der 10 Jahre jungen Abteilungsgeschichte eingefahren werden. Die Mannschaft unserer Männer (Altmeister Ulrich Tscheschke, Steffen Petermann, Carsten Tscheschke, Martin Hering und Richard Burkhardt) ging erstmals als Sieger der sechs angetretenen Mannschaften hervor. Und als ob das nicht schon ein Grund genug zum Feiern gewesen wäre, hat Carsten Tscheschke noch den Sieg im Einzelklassement der KM IV errungen. Auch für ihn persönlich der größte Erfolg seiner Pokalgeschichte.

Damit ist das vor der Pokalrunde ausgegebene Ziel am Ende der 6 Wettkämpfe auf Platz 3 aller Mannschaften zu stehen von einem ehrgeizigen zu einem Mindestziel geworden. Unser Ehrgeiz ist jedenfalls geweckt.

Carsten Tscheschke

Hier die konkreten Ergebnisse:

Protokoll 5. Weißeritzpokal 2012.pdf

 

 

Suche 

 0 Erfolge

10.03.2012

Abteilungsmeisterschaften 2012


Wie jedes Jahr bilden die Abteilungsmeisterschaften für die meisten Turner den ersten sportlichen Leistungstest des Jahres. In diesem Jahr konnten wir über 80 Aktive in zwei Durchgängen bei der Ausführung ihrer Übungen bewundern!

Besonders den Kindern die ihren ersten Wettkampf hatten, möchten wir ganz herzlich für den Mut zum Mitmachen gratulieren. Ebenso beachtlich ist das „Aufgebot“ der Übungsleiter, Kampfrichter und Trainer gewesen die am Samstag in der Halle standen. Mittlerweile sorgen in der Abteilung ca. 20 Übungsleiter und Trainer dafür, dass unsere Kinder die tollen Erfahrungen im Sport sammeln können.

Wir gratulieren den diesjährigen Abteilungsmeistern in den jeweiligen Altersklassen:

Clara Schäffel und Sascha Rentsch (Vorschule)

Nele Escher und Ben Lehmann (AK 6/7)

Luisa Lösing und Richard Kannengießer (AK 8/9)

Nina Mahnhardt und Lucas Kreusche (AK 10/11)

Nadine Erler und Max Gust (AK 12/13)

Tobias Krebs (AK 14/15)

Annika Gießmann (Damen ab 14)

Richard Burkhardt (Männer ab 18)

 

Für die nächsten Wettkämpfe wünschen wir allen Aktiven viel Erfolg.

 

 

26.02.2012

Silber und zweimal Bronze beim 3. Glück-auf-Pokal in Gersdorf

Geburtstagskind Uli errang zum 59. den dritten Platz
Geburtstagskind Uli errang zum 59. den dritten Platz

Am Sonntag den 26. Februar 2012 machten sich 6 Turner auf den Weg nach Gersdorf. Am frühen Morgen hieß es für die Jungs der AK 12/13 zu zeigen, dass auch zweiwöchige Ferien einer guten Grundform nichts anhaben zu mögen. Im Starterfeld von 22 Aktiven Kindern konnte sich Tobias Krebs die Bronzemedaille sichern. Robert März unterstreicht seine starke Entwicklung in letzter Zeit mit dem 7. Platz, womit er knapp an den Urkundenrängen vorbeigeschrammt ist. Für Niklas und Eric reichte es aufgrund einiger Patzer nur zu einem Platz im Mittelfeld.

Unser Geburtstagskind Uli Tscheschke ließ sich auch an seinem Ehrentag nicht von seinem liebsten Hobby abhalten und erturnte sich in der Altersklasse der 55 bis 65-jährigen Turner den 3. Platz. Die Leistungen der alten Herren verdienen allerhöchsten Aspekt.

Carsten erturnte sich nach Platz 3 im Vorjahr den 2. Platz
Carsten erturnte sich nach Platz 3 im Vorjahr den 2. Platz

Von den Erwachsenen Turnern hatte Carsten Tscheschke nach seinem morgendlichen Trainerdienst und einem Mittagsschläfchen auf der Bodenmatte zuerst die Nachricht zu verkraften, dass ihn seine Vereinskameraden im Stich lassen müssten. Die beiden, deren Namen ich hier nicht nennen will, hatten Gründe, die ich hier nicht nennen will, die dazu führen werden, dass sich die Abteilungskasse ein wenig füllen wird :-)

Unter den Augen unseres mitgereisten, immer verlässlichen Kampfrichters Volker Chilian galt es für Carsten die Leistungen des Vormittages - wie vom Abteilungsleiter und Vater angeordnet- zu erreichen oder zu übertreffen. Das funktionierte auch recht anständig. Mit einem Punktedurchschnitt von 11,75 reichte es schließlich zu einem deutlichen zweiten Platz. Deutlich deshalb, weil sowohl zum Sieger aus Burgstädt als auch zum Dritten aus Gersdorf jeweils 0,75 Punkte Differenz lagen.

Wir Trainer und Aktiven hoffen, dass dies nicht die einzigen Erfolge des Jahres 2012 waren, sondern erst der Auftakt. In diesem Sinne - Sport frei.

Carsten Tscheschke

Hier die konkreten Ergebnisse:

Protokoll 1. Durchgang
Protokoll 2. Durchgang


Der Winkelstütz des Abteilungsleiters ist auch von den Jungspunden kaum zu übertreffen
Der Winkelstütz des Abteilungsleiters ist auch von den Jungspunden kaum zu übertreffen

Ergebnisse 2011

Kinder- und Jugendspiele - Einzel - am 18./19.06.2011

in Pirna

 

Name

Altersklasse

Punktzahl

Platz

Caroline Staubach

9 und jünger, 2003

29,70

21.

Nina Mahnhardt

9 und jünger, 2002

35,05

4.

Mary-Jane Harnisch

9 und jünger, 2002

32,75

7.

 

 

 

 

Clara Arnold

11 und jünger, 2000

33,75

3.

Nadin Erler

11 und jünger, 2000

33,35

6. (3., 6.)

Emily Leimer

11 und jünger, 2001

33,85

6.

Antonia Kubenz

11 und jünger, 2001

29,30

19.

 

 

 

 

Svenja Gießmann

13 und jünger KM4, 1999

48,05

2. (4., 4., 4.)

 

 

 

 

Annika Gießmann

15 und jünger KM4, 1997

46,65

2. (4., 7., 1.)

Frankziska Selle

15 und jünger KM4, 1997

44,95

5.

Marie Urban

15 und jünger KM4, 1996

45,55

3.

 

Manuel Jaenicke-Rößler

7 und jünger, 2005

33,30

2.

Ben Lehmann

7 und jünger, 2005

29,25

4.

Simon Strey

7 und jünger, 2004

33,05

4.

 

 

 

 

Tim Hoffmann

9 und jünger, 2002

43,65

4.

Enrico Bardoux

9 und jünger, 2002

42,35

8.

 

 

 

 

Lucas Kreusche

11 und jünger, 2001

40,75

3.

Nelsen Noack

11 und jünger, 2001

39,45

5.

Max Gust

11 und jünger, 2000

41,05

3.

 

 

 

 

Tobias Krebs

13 und jünger KM5, 1998

55,80

2.

Joseph Sparka

13 und jünger KM5, 1998

50,75

4.

 

 

Sachsenmeisterschaft - Einzel - am 14./15.05.2011

in Pirna 

Name

Altersklasse

Punktzahl

Platz

Sophie Mahnhardt

18-29 KM3

47,60

14.

 

 

 

 

Tobias Krebs

13 und jünger KM5

65,10

10.

 

 

 

 

Florian Kremz

15 und jünger KM4

67,80

1.

 

 

 

 

Carsten Tscheschke

18-29 KM4

70,15

1.

Richard Burkhardt

18-29 KM4

68,50

4.

Steffen Petermann

18-29 KM4

65,35

11.

 

 

Turngaumeisterschaften - Einzel - am 07./08.05.2011

in Weinböhla 

Name

Altersklasse

Punktzahl

Platz

Sophie Mahnhardt

18-29 KM3

49,00

5.

 

 

 

 

Manuel Jaenicke-Rößler

7 und jünger

32,45

11.

 

 

 

 

Carsten Siemon

9 und jünger

42,60

12.

Enrico Bardoux

9 und jünger

42,55

13.

Tim Hoffmann

9 und jünger

41,00

25.

Richard Kannegießer

9 und jünger

37,10

30.

 

 

 

 

Max Gust

11 und jünger

51,30

10.

Lucas Kreusche

11 und jünger

49,40

13.

Nelson Noack

11 und jünger

47,40

18.

 

 

 

 

Tobias Krebs

13 und jünger KM5

66,95

2.

Robert März

13 und jünger KM5

61,60

11.

Niklas Präßler

13 und jünger KM5

59,95

14.

 

 

 

 

Florian Kremz

15 und jünger KM4

68,30

1.

 

 

 

 

Carsten Tscheschke

18-29 KM4

70,05

2.

Richard Burkhardt

18-29 KM4

66,50

8.

Steffen Petermann

18-29 KM4

65,65

10.

 

 

Kreismeisterschaften - Einzel weiblich- am 02.04.2011

in Pesterwitz 

Name

Altersklasse

Punktzahl

Platz

Julia Weidauer

7 und jünger

33,00

15.

Jenny Böttcher

7 und jünger

32,80

16.

Imke Greifenberg

7 und jünger

29,35

21.

Nele Escher

7 und jünger

27,30

23.

 

 

 

 

Nina Mahnhardt

9 und jünger

34,25

8.

Judith Jaenicke-Rößler

9 und jünger

31,95

14.

Mary-Jane Harnisch

9 und jünger

31,55

16.

Luisa Böhme

9 und jünger

31,35

17.

Lara Präßler

9 und jünger

29,30

24.

Melanie Heinrich

9 und jünger

25,40

30.

Cecile Waltcik

9 und jünger

23,80

31.

 

 

 

 

Clara Arnold

11 und jünger

33,50

8.

Nadin Erler

11 und jünger

32,85

10.

Emily Leimer

11 und jünger

30,65

20.

Veronika Glöckner

11 und jünger

29,25

23.

Antonia Kubenz

11 und jünger

29,15

24.

Leah Kallensee

11 und jünger

23,85

26.

 

 

 

 

Bianca Bardoux

13 und jünger

23,50

10.

 

 

 

 

Svenja Gießmann

13 und jünger KM4

48,00

7.

 

 

 

 

Marie Urban

15 und jünger KM4

47,20

7.

Melanie Erfurt

15 und jünger KM4

47,15

8.

Annika Gießmann

15 und jünger KM4

46,70

10.

Frankziska Selle

15 und jünger KM4

45,85

11.

 

 

 

 

Tina Ebert

18-29 KM4

46,55

6.

Nadja Arnold

18-29 KM4

46,15

7.

 

 

 

 

Sophie Mahnhardt

18-29 KM3

46,85

3.

 

 

Kreismeisterschaften - Einzel männlich- am 03.04.2011

in Possendorf 

Manuel Jaenicke-Rößler

7 und jünger

33,10

9.

Simon Strey

7 und jünger

32,30

10.

Simon Strey

7 und jünger-Athletik

39,60

2.

Manuel Jaenicke-Rößler

7 und jünger-Athletik

29,00

8.

 

 

 

 

Tim Hoffmann

9 und jünger

43,85

3.

Carsten Siemon

9 und jünger

42,65

8.

Richard Kannegießer

9 und jünger

40,25

18.

 

 

 

 

Max Gust

11 und jünger

51,95

8.

Sebastian Weidauer

11 und jünger

51,60

9.

Lucas Kreusche

11 und jünger

51,10

10.

Philipp Weidauer

11 und jünger

50,25

11.

Martin Siemon

11 und jünger

45,15

14.

 

 

 

 

Tobias Krebs

13 und jünger KM5

66,10

3.

Joseph Sparka

13 und jünger KM5

62,45

10.

Niklas Präßler

13 und jünger KM5

60,25

12.

 
Die Trainer beglückwünschen alle Sieger und Platzierte
und
wünschen weiterhin viel Erfolg!

SV Pesterwitz e.V.
Otto-Harzer-Str./E.-Hannisch-Str.
01705 Pesterwitz
Registernummer: 34077

IMPRESSUM